Lil Wayne ist frei, Drake schweigt, Releases von Jaysus, AK & Killa Hakan kommen – Skinnys Wochenrückblick

Okay, wo fange ich am besten an? Bei Deutschrap ging in der vergangenen Woche irgendwie recht wenig ab. Eigentlich ist mein gammliger Gamer-Kopf gerade eh mehr bei der e3 als bei Rap. Wobei, eine Sache hat mich wirklich extrem gefreut.

Free Weezy!

Lil Wayne ist frei! „Carter 5“ kommt! Ich freue mich wie ein Kleinkind! Ich hoffe, das tut Birdman richtig weh. Weezy hat vor Gericht gegen Cash Money recht bekommen und einen zehn Millionen Dollar Moneyrain sowie die Freiheit vom Knebelvertrag mit seinem ehemaligen Ersatzvater erhalten. Das sind die besten Neuigkeiten seit Ewigkeiten – ich bin hyped!

„Auf sich beruhen lassen…“

Um kurz in den USA zu bleiben: Drake wird angeblich nicht auf den bösartigen Disstrack von Pusha T antworten. Rap-A-Lot Boss J. Prince soll ihm dazu geraten haben, das ganze auf sich beruhen zu lassen, weil Drizzy sonst die Karrieren von Push und Kanye nachhaltig zerstören würde. Klingt irgendwie nach ziemlich luftleerem Deutschrapper-Gelaber, aber naja. Soll er das halt auf sich sitzen lassen.

Blick auf Deutschrap

Geschickte Überleitung, um den Blick unsere heimischen Gefilden zu werfen, oder? An der Release-Front herrschte zwar weitgehend Flaute, aber Sylabil Spills kürzlich erst angekündigte „Drauf sein“ EP wurde veröffentlicht und ballert übertrieben. Die bombastischen Paulinger-Produktionen und die grimey Präsentation stehen Spill einfach wahnsinnig gut. Schon die „Auf Grime“-EP hat mich extrem abgeholt, obwohl ich eigentlich kein großer Grime-Fan bin. Starkes Ding! Sonne RAs „EH OLO“ muss ich mir noch geben, habe ich auch richtig Bock drauf. Ach ja, OG Keemo hat die „Audio Archiv“ EP veröffentlicht, die eigentlich nur ältere Tracks zusammenfasst. Da „Rigor Mortis“ für mich aber einer der krassesten Deutschrap-Songs und Keemo der vielversprechendste Newcomer der letzten Jahre ist, muss ich das noch erwähnen.

Natürlich gab es auch diese Woche wieder Ankündigungen: Die 36 Boys-Legende Killa Hakan hat ein neues Album angekündigt! Das hat für mich zwar in erster Linie sentimentalen Wert, ist aber trotzdem eine bombastische Nachricht! Auch AK Ausserkontrolle kündigt sein neues Album „XY“ an. Das wird vermutlich nicht großartig anders klingen als die Vorgänger – also freue ich mich drauf!

Was man von Jaysus‘ „Genesis“ erwarten kann, weiß ich nicht – ich hoffe nur, dass es nicht die Marschrichtung vom irgendwie halbgaren „Der König ist tot“ und erst recht nicht von „Aman Aman“ beibehält. Immer schade, wenn sich begnadete Rapper in belanglosen Kopien oder Technikspielereien verlieren. Hoffen wir das beste, ich mag Jay nämlich eigentlich ziemlich gerne.

Schon wieder Videos.

Kommen wir zum leidigen Teil: Welche Videos und Songs kamen raus? Massiv hat mit „Pele“ leider nicht auf mich gehört und versucht sich weiter an tanzbarem Schmodder. Ne, halt, wir machen das anders: Said, Capital, Opti Mane, Timi Hendrix und Shadow030 sollte man sich anhören. Der Rest hat mich gelangweilt oder ist auf schon erschienen Releases zu finden. Außer man will Eko Freshs Frau zuhören, wie sie Rap parodiert. Wobei mir wahrscheinlich auch ein paar gute Sachen durch die Lappen gegangen sind – wie gesagt: e3!

Was man sich aber auf jeden Fall anschauen sollte: unseren eigenen Content tzehehehe. Nee, ernsthaft – Real Rap Stories mit Pillath ist wahnsinnig unterhaltsam geworden, auch meine Debatte mit Alex, in der wir über Schwesta Ewas „Aywa“ diskutieren, ist meines Erachtens nach ziemlich spannend geworden. Heute geht außerdem mein Gespräch mit Mortel online – wieder Storytime!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here