Fler

rap.de: Das heißt, Du fühlst Dich in der Rapszene immer noch so ein bisschen fremd?

Fler: Für mich gibt's da keine Szene. Ich bin ja auch ständig zu Hause. Ich hab nicht das Gefühl, dass mich die Leute krass feiern, ich hab aber auf der anderen Seite das Gefühl, dass ich sehr erfolgreich bin. Aber aus dieser Karriere nehme ich nicht sehr viele positive Augenblicke mit.
Das Beste, das ich seit langem mal wieder hatte, war wirklich diese Reise nach New York. Ich freue mich auch über so einen super Charteinstieg wie jetzt mit Platz 6. Aber das macht mich trotzdem nicht so glücklich, wie mit meinen Jungs einen Train zu malen. Oder besser gesagt: Wenn Du Dir so mit Deiner Gang einen Namen gemacht hast in der Sprüherszene, dann wusstest Du einfach, dass die Leute Ehrfurcht hatten.

rap.de: Warum hast Du nichts aus Deiner Sprüher-Laufbahn gemacht?

Fler: Ich fand's immer albern, aus Graffiti etwas Legales zu machen. Ich find's eigentlich auch albern, aus Rap eine legale Sache zu machen. Ich finde, Rap braucht immer noch dieses Verruchte, dieses Ghetto-mäßige. Sobald das verloren geht, ist es doch nicht mehr cool, Alter! Dann bist Du doch 'ne Schwuchtel!

rap.de: Du hast gesagt, dass sich thematisch wieder was verändern soll bei Dir, in Deiner eigenen Wahrnehmung. In welche Richtung könnte das gehen? Hast Du 'ne Idee?

Fler: Ich finde schon, dass "Airmax Muzik 2" was Neues ist. Vom Sound her aber glaube ich eher, dass man bei einzelnen Songs mit neuen Leuten was machen müsste, vielleicht neue Features aus anderen Musikrichtungen. David Hasselhoff möchte zum Beispiel eine Platte mit mir machen. Ernsthaft.

rap.de: Und warum? (lacht)

Fler: Der war bei Clixoom (Online-Talkshow auf YouTube, Anm. d. Red.), und da durfte ich ihm eine Frage stellen, warum es keine Fortsetzung von "Knight Rider" gibt. Dann hat er mir das erklärt und ich meinte: "Ich hoffe, Du kennst mich, ich bin relativ bekannt, aus Germany." Und dann meinte er: "Ich kenn Dich, ich will mit Dir 'ne Platte machen." Wirklich, ich schwör auf meine Mutter! Er hat's wirklich gesagt! Und der Clixoom-Typ hat gerade bei mir angerufen und meinte, er sagt jetzt Sony Bescheid, dem Label.   

rap.de: Der ist halt ein bisschen Alki und so.

Fler: Aber sind wir doch alle. Ich müsste mit David Hasselhoff 'nen Song machen, wo es so richtig um die seelischen Abgründe eines…

rap.de: Könntest Du ja mit Silla machen.

Fler: Eyyyy, das wär die Über-Idee, Alter!  Ein Alki-Song mit Silla und David Hasselhoff!
Aber wie hat Dir eigentlich das Video gefallen? Das Air-Max-Video? (Staiger verzieht leicht das Gesicht) Nicht gut? Warum, was fandest Du nicht gut?

rap.de: Ich fand's halt ein bisschen… schwul.

Fler: Echt? Hätt’s härter sein müssen, ja?

rap.de: Ich weiss auch nicht, aber diese Hook hat mir üüüüberhaupt nicht gefallen.

Fler: Ach, Du findest es schon zu soft?

rap.de: Jaaaa, das war mir… äh, ahhh… ja.

Fler: Okay. Ich find's voll hart, das Ding. Kannste mal sehen, wie weich ich schon geworden bin.

rap.de: Ja…. irgendwie….

Fler:  (singt) "Mit den Air-Max auf Beton"….

rap.de: Uaghhhhh……

Fler: (singt weiter) "…es ist schwer, hier rauszukommen…"

rap.de: Uahahahahaaaa…

Fler: (singt immer noch weiter) "Äääääir Määääääx…"

rap.de: Ahhhhhahhhh… Gääääänsehauuuuuut!

Fler: Das ist wie: (singt wieder) "I'm sooo Hooood!" Dicker, jetzt stell mal noch ein paar Fragen. Hier wird's langsam dunkel.

rap.de: Wir sind eigentlich am Ende.

Fler: Ich hoffe, Du bringst einen guten, roten Faden in das Interview.

rap.de: Das kriegen wir schon hin.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here