Das nächste Opfer der Corona-Pandemie: WOO HAH! Festival 2020 auf nächstes Jahr verschoben

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie machen vor Landesgrenzen nicht halt:
Nachdem wir bereits letzte Woche berichteten, dass aufgrund der Entscheidung der Bundesregierung, alle Großveranstaltungen bis Ende August zu untersagen, unter anderem das Limestone und das splash! Festival dieses Jahr nicht stattfinden werden, ereilt unseren niederländischen Nachbar*innen nun das dasselbe Schicksal. Auch in den Niederlanden sind bis Ende August alle Großveranstaltungen verboten.

Aufgrund dieser Entscheidung gaben die Veranstalter des WOO HAH! Festivals in einer Pressemitteilung die Absage des Festivals für dieses Jahr bekannt. Im diesjährigen Line-Up befanden sich internationale Hochkaräter wie Kendrick Lamar, Young Thug, Roddy Ricch und DaBaby, die leider ihre geplante Reise in die Niederlanden nicht antreten werden. Allerdings verkündeten die Veranstalter bereits einen Ersatztermin: Das WOO HAH! soll im nächsten Jahr vom 9. bis 11. Juli stattfinden und alle bereits erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit. Genauere Informationen erhalten Ticketinhaber*innen in den nächsten Tagen via E-Mail, heißt es in der Pressemitteilung.

Das Festival wurde 2014 zum ersten Mal veranstaltet und konnte in den vergangenen Jahren bereits mit Größen wie J. Cole, Travis Scott, Future & Chance the Rapper aufwarten. Es wurden ca. 35.000 Zuschauer erwartet.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here