Echo wird nach Skandal um Kollegah und Farid Bang abgeschafft

Im Zuge der diesjährigen Echo-Preisverleihung hat der Bundesverband der Musikindustrie das Ende des umstrittenen Preises beschlossen.

Als Grund wurde vor allem der Antisemitismus-Skandal rund um die diesjährige Verleihung genannt. In einer Mitteilung schreibt der Vorstand des Verbandes, dass ein solcher Preis „keinesfalls als Plattform für Antisemitismus, Frauenverachtung, Homophobie oder Gewaltverharmlosung wahrgenommen“ werden dürfe.

Trotzdem wird die Vergangenheit des Preises gelobt, er sei „ein großartiger Preis und zugleich zentrales Branchenevent mit vielen bewegenden Momenten und herausragenden Künstlerinnen und Künstlern gewesen“.

Namentlich wird zwar niemand konkret erwähnt, aber es ist wohl eindeutig auszumalen, von wem die Rede ist.

Vermutlich ist von Kollegah und Farid Bang die Rede. Deren Auszeichnung für das gemeinsame Album „JBG 3“ hatte eine schier beispiellose Debatte um gewaltverherrlichende, vermeintlich antisemitische Texte ausgelöst.

Hier die gesamte Vorgeschichte – in chronologisch umgekehrter Reihenfolge (neueste zuerst):

Kommentar: Zensur für Rap?

CSU-Politiker will Hate-Speech-Gesetz auf Rap anwenden

Echo 2018: Kollegah & Farid, Campino und viel Heuchelei

Kollegah vs. Bild & RTL: Was in der Diskussion alles schief läuft

18 KOMMENTARE

  1. So versuchen die Faschos wieder, sich reinzuwaschen. Doch ganz wenige Widerständler sind in Wahrheit dafür verantwortlich, dass dieser Nazipreis in der Versenkung verschwindet. Und denen danke ich von Herzen!!!

    Rotfront!!!

  2. Ach so: an dieser Stelle auch nochmal fette Props an so Ausnahmejournalisten wie Oli, die sich als einige der wenigen gegen dieses System und vor allem gegen dieses Land stellen! Es liegt ja leider in der Natur der Sache, dass es nicht mehr von euch gibt. Daher: Danke!

    • @Andy Fa – Was für eine strunzdämliche Weltanschauung! Ihr Antifaschisten habt sie doch nicht mehr alle. Jetzt blöken und in ein paar Jahren es dann nicht gewesen sein wollen. Sich vermummen, weil ihr keine Eier habt! Da kann unsereins nur den Kopf schütteln. Wenn euch dieses Land nicht gefällt, warum geht ihr denn dann nicht nach Nordkorea oder Venezuela?

      • Jetzt die Nummer wieder. „Geh doch, wenn’s dir nicht gefällt.“ lol Wisch dir mal die Jungmannentränchen vom Albinoface, Kartoffelskin. Haha. „In ein paar Jahren…“ lach Junge, in ein paar Jahren muss ich nirgendwo mehr hin. Dann ist nämlich der braune Mob hier Geschichte und diese Fläche, die mal D war, weit weniger hässlich, weil nicht mehr deutsch! Da könnt ihr Biofaschos euch dagegen stemmen wie ihr wollt. Unaufhaltsam!

        Rotfront!!!

  3. Du bist nicht unaufhaltsam. Allerhöchstens unterhaltsam du Otto.

    Ein echter Rotfrontler pöbelt narürlich im Internet drauslos, das haben die schon immer so gemacht 😉

    Wie wird das in deiner Kinderzimmerutopie denn eigentlich aussehen? Werde ich dann hingerichtet? Wenn ja warum? Weil ich Deutsch bin? Tu uns allen hier doch mal den Gefallen und denke deinen Gedanken doch mal laut zu ende damit wir eine Einsicht in deine kranke Welt haben dürfen. Ich habe mich bisher immer links verortet aber hier wird sich jeder gesund denkende linke distanzieren. So denken nur 15-jährige oder geistig verwirrte Ottos. Die einzige Kartoffel hier bist du. Kann den mal einer löschen bitte? Ist ja nicht zum aushalten.

    • „Tu uns allen mal einen Gefallen…“ lol Ok, Adolf, verstehe, du bist jetzt offiziell Sprecher der aufrechten Germanenbande. Zunächst mal hast du ja wenigstens soviel Restgrips, dass du einen Trottelteutonenvornamen als Schimpfwort benutzt. Dafür gibt es Props. Passt aber hier nicht, da ich keiner deiner Kartoffelkumpels bin. Was meine Zukunftsvision betrifft, muss ich mich hier ja nicht abarbeiten, um deinen beliebigen, typisch deutschen Vorgaben zu genügen. Für’s Erste reicht es schon mal, wenn eine der Naziinstitutionen nach der anderen fällt. Heute der Echo, morgen der Bambi, übermorgen… Ach, und keine Sorge: hingerichtet wird niemand. Wer auf dem Feld fällt, fällt auf dem Feld, raffste, Adolf? Liebe Grüße an deinen „linken“ Reichsbürgerstammtisch. lol

      • „Ok, Adolf, verstehe, du bist jetzt offiziell Sprecher der aufrechten Germanenbande“

        Wow…du bist ein lupenreiner waschechter Rassist. Kein Problem, solange du in deinem Kinderzimmer bleibst. Gut dass man dich nicht ernst nehmen kann, denn sonst müsste ich dir ja tatsächlich auf die fresse hauen. Wahrscheinlich stirbst du aber vorher an nem herzinfarkt so wie du dich hier echauffierst und zum rassistischen Rundumschlag ausholst.

        Du hast übrigens vergessen „rotfront“ zu sagen. Na so verinnerlicht scheint deine Meinung ja nicht zu sein. Alles bisschen aufgesetzt, hm?

        Du bist einfach nur ein deutscher, der nicht mit der vergangenheit klarkommt, dass sein eigener Opa in der Waffen-SS war und hitler jeden tag die eier geleckt hat.

        Du Oberotto

  4. Mal Hand aufs Herz: Wenn ich jemanden wie dich auf der Strasse sehe, der mich ohne grund einen Nazi nennt, rumpöbelt und sagt dass ich zum „braunen Mob gehören würde, dann würde ich ihm dermaßen in die Fresse boxen dass es nur so spritzt. Danach kannst du „Rotfront“ schreien bis der krankenwagen kommt und dich behandelt du kleiner Rassist.

  5. @Softeis: lol Junge, ohne Grund lief hier gar nix. Aber das wirst du alter Schweinefresser eh nicht raffen. Macht gar keinen Sinn, dir das schon wieder zu erklären. Haha.

    • DU hast hier als jedenfalls überhaupt keinen Grund die fresse aufzureissen. Ich mag übrigens kein schwein. Was für dich als deutschen gilt muss nicht für alle deutschen gelten. Und nur weil du ein rassist bist muss dass nicht zwingend auf alle anderen deutschen zutreffen.

      Rotfront!

      • Ich kann schon deshalb kein Rassist sein, weil ich kein Deutscher bin, du Jochen. lol Umkehrschluss: wäre ich deutscher Abstammung (darauf legen du und deine Kameraden ja soviel Wert), wäre ich wie du. Mir geht es aber um eine Welt-, keine Volksgemeinschaft, mir geht es um Befreiung, nicht KZ, mir geht es um sozialistische Selbstbestimmung, nicht Konsum und „Besten“-Auslese, du Übermensch. Das wirst du alles nicht begreifen, aber ich finde deine Wutanfälle entertaining genug, dass ich dir die Gunst der Antwort erweise und UNSEREN (im Gegensatz zu dir spreche ich tatsächlich von ein paar mehr männlichen und weiblichen Personen) Standpunkt klar mache. Wie dem auch sei: bin sicher, dass man sich bei der nächsten NPD-Demo begegnet. Du mittendrin, ich bei den Gegendemonstranten. lach Heil Hirn, altes Brauneis.

        • „Ich kann schon deshalb kein Rassist sein, weil ich kein Deutscher bin“.

          Erster Satz gleich schon der erste überaus dumme Fehler. Weiter zu lesen macht demnach überhaupt keinen Sinn. Ich geb dem aber trotzdem mal ne chance.

          Nun, Ich gebe zu, das Cosmopolitentum finde ich stark und wir sollten uns nicht über unsere Nationalität definieren, sondern ein einfaches Weltbürgertum anstreben. Völlig deiner Meinung. Nun, leider bin ich aber nunmal Deutscher, ob ich nun will oder nicht, wie ich schon erwähnte und man wird mir diesen Stempel immer wieder aufdrücken, genauso wie du (fast) jedem deutschen (oder doch jedem?) Den Rassismusstempel aufdrückst.
          Ich nehm das dann auch hin. Du scheinbar nicht, da du dich ja mit Händen und Füßen dagegen wehrst. Ich konnte mir auch von anfang an denken was du mit deiner schwammigen und beleidigenden „Argumentation“ (nennen wir es mal so) meinst und hätte dir sicherlich zugestimmt wenn du dich mal ein bisschen weniger wie ein dummer möchtegern che guevara aufgeführt hättest und mir keine Heuchelei vorgeworfen würde.
          Ich glaube dass es möglich ist, eine vernünftige Debatte zu führen und antisemitismus und sonstige Formen der Diskriminierung klar zu verurteilen. Dabei sollten Menschen wie du und ich aufhören, zu verallgemeinern und menschen über einen kamm zu scheren. Dazu bist du aber scheinbar nicht fähig. Ich denke du weisst genauwas du für einen pauschalisierenden Bullshit du hier von dir gibst und ich möchte nicht nicht in einen Topf mit NPD, PEGIDA, AFD, NSU, Adlerfront oder sonstwas geworfen werden aufgrund des etiketts das mir seit ich klein bin auf die stirn geklebt wird.
          Insofern muss ich dich enttäuschen, wir werden uns nicht auf irgendeiner Demo sehen, und wenn doch, dann auf der gleichen Seite. Darüber hinaus bin ich mir 100prozentig sicher, dass wenn wir uns doch sehen würden, du dich anders äußern würdest. Einfach aus respekt. Weil man das so macht. Und weil deine Eier auf einmal von melonen- auf erbsengröße schrumpfen würden. Da geb ich brief und siegel drauf. Insofern ist das auch der letzte Kommentar von mir da ich keinen Bock habe auf dein blödes gelaber weiter einzugehen. Sollte mir langweilig sein werde ich aber in deinem namen einfach mal ein paar blöde kommentare schreiben. Einfach weil es so leicht ist, dich zu triggern du kleiner dummer Junge.

          Zusammenfassend:
          -Deine zukuntsvision ist vollkommen richtig wenn du das wort „deutsche“ gegen „rassisten“ ersetzt, da es zb auch russische rassisten und türkische bozkurts gibt, nur um mal zwei zu nennen.

          -du bist nur ein internetheini der keine freunde UND keine Genossen hat.

          -du bist selber deutsch

          -dein opa hat bei hitler gelutscht

          -du bist ein otto

          -ich bin raus.

  6. ich glaube dieser antifadude und softeis sind ein und dieselbe person, die wahrscheinlich gerade noch onlinequellen für die gender studies masterarbeit braucht. hehehe

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here