Französischer Rap 2017: 5 Videos, die du gesehen haben musst

Ein Name ist im französischen Rap auch nach über 15 Jahren nicht wegzudenken: Booba

Auch wenn der Sound und das Game sich verändert, ist Booba verkaufstechnisch immer noch eine feste Größe in Frankreich. Der mittlerweile in Miami lebende Familienvater, hat aber auch seine Musik der heutigen Zeit etwas angepasst. Natürlich sind die Texte von B2O immer noch hart, direkt und kompromisslos, aber das ganze ist nun etwas musikalischer verpackt.

In den letzten zwei Jahren hat der Senegalese bewiesen, dass immer noch genug Leidenschaft für Rap in ihm steckt. Mit „Nero Nemesis“ hat er ein starkes Album hingelegt und die nachfolgenden Singles gingen durch die Decke.

Die Songs „DKR“ und „Daniel Sam“ erreichten jeweils Goldstatus und der Track „E.L.E.P.H.A.N.T.“ sogar Platin.

Im Sommer brachte der Rapper den Song „Nougat“ raus, welcher ebenfalls mit der goldenen Platte ausgezeichnet wurde. Auf diesem Track ist Boobas alter Flow und Style zu erkennen – „Nougat“ erinnert etwas an das Debutalbum von 2002 „Temps Mort“.