Interview mit Yung Cobain & Yung Smali: Falk Schacht, erster Hype, Anime & XXXTentacion

Yung Cobain und Yung Smali sind Teil der dirtySpaceGang. Die aufstrebende Crew aus dem Umkreis Berlins setzt auf modernen Trap-Sound. Sie stellen die Speerspitze einer neuen Rapgeneration dar, die sowohl vom aktuellen amerikanischen Sound als auch von der asiatischen Kultur geprägt sind. Der aufkeimende Hype um die ersten Videosingles „Totkiffen“ und „Karo Design“ sowie Props von Falk Schacht setzen die Segel für eine erfolgreiche Zukunft. Wir trafen uns mit der Gang an einem sonnigen Tag im Treptower Park und sprachen mit ihnen über ihre größten Ziele, Yu-Gi-Oh!, musikalische Vorbilder und den familiären Zusammenhalt in ihrer Crew, der dirtySpaceGang.

Vor kurzem hat euch Falk Schacht in seinem Podcast lobend erwähnt. Wie habt ihr davon Wind bekommen und was für Auswirkungen hatte es auf eure Reichweite?

Yung Smali: Ein Boy aus unserer Gang, Benzo, der kam auf diese Idee – der kannte den Podcast von Falk Schacht und Wasabi und hat Falk angeschrieben und ihm den Track „Totkiffen“ von Yung Cobain geschickt. Er hat das dann genommen und als Track der Woche angekündigt. Und bei dem Track „Karo Design“ lief das genau gleich ab. Wir wussten auch nicht, ob er uns da nochmal erwähnt, innerhalb von so kurzer Zeit. Den hat er dann auch nochmal zum Track der Woche gemacht. Mega nice von ihm, Props von der ganzen Gang.

Yung Cobain:

Falk Schacht meinte, wir seien das Fresheste und Niceste in ganz Deutschland. Er hat es dann mit dem XXXTentacion-Sound verglichen – „übersteuerter Bassdrum-Shit“ – hat er es getauft.

Außerdem meinte er, er könne es nicht beschreiben. Man könne es nicht Cloudrap nennen. Danach meinte Falk noch, dass er uns nur staunend zuschauen und keine weiteren Tipps geben könne. Er hat ultimativ krasse Props gegeben, das hätten wir niemals gedacht!

Es ging sogar so weit, dass er uns seinen Booking Manager weiterempfohlen hat. Wir haben uns auch schon mit dem getroffen – ich und Wonka, das ist ein anderer Rapper aus unserer Crew. Und der kümmert sich jetzt um uns – dirtySpacegang – eine kleine Tour, nächstes Jahr mehrere kleine Auftritt zu Promozwecken. Er hilft uns und unterstützt uns gerade, wo er kann. Richtig netter Dude auf jeden Fall.

1 KOMMENTAR

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here