Neues aus „Aggro“-Berlin

Für Fans von Fler und Sido gibt es Neuigkeiten. Gerüchten zur Folge eine schlecht, von offizieller Seite her eher gute.

Zunächst die schlechte Nachricht – dann haben wir das schon mal weg: Einer, in der Redaktion eingegangenen Mail konnte entnommen werden, dass sich die Aggro-Berlin-Mannen bei einem am Samstag in Schweinfurt absolvierten Gig ordentlich daneben benommen haben sollen, was schlussendlich zum Ende der Veranstaltung geführt haben soll. Sowohl Sido als auch Fler sollen mehrere Male ihr versammeltes Publikum gedisst und sie zu Prügeleien aufgefordert haben. Gegipfelt sei diese Aktionen dann in der Köperverletzung eines Fans, welchem angeblich von einem Tourbegleiter eine Glasflasche ins Gesicht geschleudert wurde. Was tatsächlich an diesen Gerüchten wahr ist, kann ich nicht beurteilen – auch seitens Aggro Berlin wurde bisher kein Statement dazu abgegeben.

Nun zu den eher angenehmen Sachen. Am 1. Mai wird definitiv das lang umworbene Fler-Album „Neue Deutsche Welle“ beim Plattenhändler zu finden sein und sicher für einige Kontroversen sorgen.

Sido hingegen plant eine Veröffentlichung der besonderen Art: Ende Mai wird eine sagenhafte Kollabo zwischen ihm und – man höre und staune – The Streets an den Start gehen. Ein Video zum Track "Blinded By The Lights" ist bereits in Arbeit.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here