All Natural – Vintage

Das MC & DJ Duo All Natural bringt mit „Vintage“ nun seinen dritten Longplayer an den Start. Die aus Chicago stammenden Capital D und DJ Tone B.Nimble stehen im allgemeinen für HipHop in seiner pursten Form und machen kein Hehl daraus, dass sie sich als Repräsentanten des „HipHop of the Golden Age“ fühlen. Als typisches DJ & MC Duo, ganz im Stile von Größen wie Eric B. & Rakim oder Pete Rock & CL Smooth, droppen die zwei auf dieser Platte HipHop für Liebhaber dieses Genres.Ich muss zugeben, dass mir der Name der Zwei anfangs kein Begriff war, doch nachdem ich das Artwork des Labels entdeckte, wusste ich diese Jungs direkt einzuordnen. Vor etwa eineinhalb bis zwei Jahren haben sie einen schönen Sampler mit dem Namen „Tree House Rock“ über ihr Label All Natural Inc releast, auf dem unter anderem auch Daily Planet gefeaturet waren. Und auch „Vintage“ kann mich in keinster Weise enttäuschen. Die Beats sind größtenteils geprägt von Soul-Samples aus den ´60ern & ´70ern und sorgen für einen äußerst entspannten Hörgenuss. Aber auch ruffe Sachen haben auf dem Longplayer Platz gefunden. „The Avenger Is Back“ ist so ein Ding, dass mit einem schönen Zusammenspiel zwischen DJ und MC mit Leichtigkeit an die vergangenen Tage von Eric B & Rakim anknüpft. „Heel Toe“ fährt beattechnisch auch auf diesem Gleis und hinterlässt mit Capital D.s lustigen Lyrics einen guten Eindruck. Mit Rhymes a la „Hacks lacked linguistics, they only concerned if they hats match they lipsticks“ schießt D in Richtung aller modebewussten Kommerz-Rapper. Natürlich darf momentan im so genannten Independent-Bereich auch kein Song zum politischen Treiben der US-Regierung fehlen. Der Song „Check The Time“ lässt nicht nur mittels des Titels eine Parallele zum A Tribe Called Quest-Klassiker „Check The Rhyme“ ziehen, auch die Hook greift die Grundidee dieses Klassikers auf. Capital D schießt hier gezielt gegen einzelne Personen des Bush-Regimes und erläutert die Nutzlosigkeit des Irak-Krieges. Auf „Keep It Movin“ hat sich Capital D El da Sensei als Partner zur Unterstützung ins Boot geholt und rockt mit diesem über einen mit Soul-Samples durchzogenen Beat. Auch hier wird wieder gegen die Gilde der Kommerzrapper geschossen. Ein anderes Feature der LP sind die Jungle Brothers, mit „Corner Pocket“ zelebrieren sie mit Capital D ihre Art von Party-Musik. Auch Chi-Town wird von All Natural standesgemäß repräsentiert. „Southside (Chicago)“ huldigt der Windy City, macht jedoch auch klar, dass hier auch gestruggelt wird.Das Highlight des Albums stellt jedoch der Remix zu „Queens Get The Money PT.II“, auf dem Spotlite von Daily Planet gefeaturet wird. Hier geht’s nicht um das New Yorker Viertel Queens, wie es der Mobb Deep-Sample anfangs vermuten lässt, sondern um finanzielle Unterstützung, die man einer bestimmten Art von Frauen verwehren möchte. Diese Unterstützung bekommen nur „Queens“, und leicht bekleidete, geldgeile Ghetto-Bitches werden von den Herren Capital D und Spotlite sowieso nicht wirklich wahrgenommen. Dieses Album wird nicht, wie im Intro angekündigt, eine Revolution ins Rollen bringen. Capital D und DJ Tone B. Nimble können sich jedoch getrost zur höheren Etage ihrer Zunft zählen. Speziell Capital D hat sich mit seinen flexiblen Flows und verzwickten Wortspielen bleibend ins Gedächtnis gebrannt.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here