Birte MC – Licht Im Dunkel

Nun ist es schon eine Weile her, als Birte MC sein Album "Licht Im Dunkel" im Jahre 2007 veröffentlichte. Fast schon vergessen, überraschte es doch noch in einem Kuvert auf den Tischen der Redaktion. Traurig, wäre es andernfalls hinter einem Moloch voller Oberflächlichkeit und nichts als glänzenden Fassaden zurück geblieben. In Halle/Saale ist sein Name nicht unbekannt, in der Gegend taucht er wohl in einem Atemzug unter den Größen der Stadt mit auf. Mit einer deartig ergreifend rauhen und frappanten Stimme auch nicht verwunderlich. Daher wohl auch: "Das Biest". Doch BMC ist vorallem aber ein guter Texter, musikalisch unterstützt von Dj McCracken und LeDi.

Klassische Samples, Streicher, Pianos und Drumsets erzeugen ein dynamisches und monumentales Klangbild. Wobei die Drumsets meist etwas einseitig wirken: Hi-Hat auf jedem 2ten Takt; Drum, Kick, Drum-Drum, Kick o.ä. So manchen Loop kennt man bereits, desöfteren stolpert man über mehr oder weniger bekannte Interludes, Audiofetzen aus Filmen, darunter u.a.  intelligente Ausschnitte aus "Waking Life", die dem Album hörspielähnliche Charaktereigenschaften verleihen. "Es gibt nichts mehr zu bereden, es ist Zahltag" – Die Songs befassen sich mit Reflektionen aus BMCs Leben ("Mein Herz Das Nicht Mehr Schlägt"), zwischenmenschliche ("New World") aber auch repräsentative Themen  ("Es Macht Mich Aggressiv"/"La Revolution") finden sich wieder. Besonders eindringlich ist der Song "Segen&Fluch", der viele Aspekte des Writings aufgreift – "Bevor ich wusste ich burne auf Tracks, hatte ich in Straßenbahnen mit Steinen auf Scheiben BIRTE gescratcht."- , sowie "New World", der eine sehr schöne, leider unbekannte, Frauenstimme featured, eine ehrfürchtige Hommage an seine Schwester. Bei allem Lob hat man jedoch das Gefühl, dass BMC nicht 100% seiner Emotionen aus seinem Kehlkopf kitzelt, einmal doch, dann aber wieder nicht. Da geht noch viel mehr! "Nur wer die Fackel in sich trägt, kann auch durch das Dunkel gehen" (Torch). Und Birte trägt einen ganzen Fackelsturm in sich, ohne ihn anbiedern zu wollen, attestiere ich ihm ein enormes Talent.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here