Augentraining – Nintendo bald auf Kassenrezept?

Nintendo bald auf Kassenrezept?

Wir alle wissen, dass Nintendo sich ernsthaft um seine Kunden sorgt. Vergessen wir nicht, dass sich diese Firma in der jüngsten Vergangenheit um unsere Gehirnaktivitäten gekümmert hat. Das Ergebnis waren z.B. Dr. Kawashimas Gehirnjogging und Big Brain Academy.

Doch damit soll es noch nicht genug sein. Der nächste Punkt in der Nintendo Gesundheitsreform ist ein Angriff auf unseren Augen und der Hand-Augen-Koordination.

Es geht um AUGEN-TRAINING.

Das Spiel ist ja nun schon einige Tage auf dem Markt. Und obwohl wir sonst die meisten Spiele uns anschauen, die noch nicht oder grade erst in den Regalen stehen, konnte ich es mir nicht verkneifen, was für meine alten Augen zu tun.

Das Startbild in einem angenehmen Blau gehalten kommt mit einem gut überschaubaren Menü. 3 Punkte, die unser Blick auf das Wesentliche ziehen wollen.

·    Übung
·    Demoversion
·    Download

Wenn man auf den Touchscreen Übung anklickt, kommt man zur Profilauswahl. 1–4 Profile können da  verwaltet werden. Auch das ist uns ja vom Gehirntraining bekannt. Somit kann AUGEN-TRAINING auch wieder ein Spiel für die ganze Familie werden. Zusätzlich kann durch den Downloadbereich auch eine Testversion an andere DS Spieler übermittelt werden. Und jeder mit der DS kann mal reinschnuppern.

 Nach der Profilauswahl kommt der einzige negativ zu nennende Punkt. Nun wird man von einem kleinen hüpfenden Menneken begrüßt, der versucht, mit dem ein oder anderen Spruch cool zu sein. Zusätzlich werden auch noch Themen rund ums Auge versucht zu vermitteln. Durch die Zeichnungen ist es gut verständlich. Aber wenn man es das 100ste mal sieht, ist es eher langweilig. Die Animation finde ich alles andere als gelungen. Im Gegenteil, je länger man spielt, um so mehr nervt der Zappelphilipp. Die Texte sind eher flach und wiederholen sich recht schnell. Und eins kann ich euch versprächen, der textet euch zu. Es wäre schön, wenn man das abbrechen oder überspringen könnte. Hat man den Qualenpeter überstanden, steht dem Spielvergnügen nichts mehr im weg.

Hier könnt ihr zwischen freiem und empfohlenem Training wählen. Grafik oder Diverses. Ich denke die Begriffe und was da hinter steht, muss man nicht näher drüber reden. Ab ins empfohlene Training….

Beginnen kannst DU hier mit dem Ermitteln des Augenalters. Dies wird von mal zu mal besser, was sicher daran liegt, dass man das Spiel besser kennt. Nach dem ich das katastrophale Ergebnis meiner Augen hatte, konnte ich wählen zwischen empfohlenem und freiem
Training.

Egal für welche Art des Trainings Ihr euch entscheidet, es macht Spaß. Es gibt verschiedene Modi, in denen ihr z.B. diverse Games findet. Es geht darum, sich die Reihenfolge und Position von drei geöffneten Kreisen zu merken, die innerhalb kürzester Zeit in den zwölf möglichen Kästen auf den beiden Bildschirmen auftauchen. Auch das berüchtigte Hütchenspiel ist dabei und nicht zu vergessen das Zahlen- oder Buchstabenspiel. In einer Reihe von Buchstaben läuft ein Leuchtpunkt lang. Ihr müsst zählen wie oft ein bestimmter Buchstabe erscheint.  Aber meine absoluten Fungames sind die Sportarten. So gilt es z.B. Basketball, Volleyball, Boxtraining oder Tischtennis. Ich will hier nicht alles verraten, nur soviel, egal, ob es die Fähigkeiten der Augen verbessert. Es macht riesigen Fun.

Fazit:
Gut für die Augen? Ich denke eher nicht, aber auch nicht schlecht. Spaßfaktor ganz groß, diverse Male bin ich an meiner Haltestelle vorbeigefahren. Wenn das nicht bedeutet: Ja, kauft es euch, was denn sonst?

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here