US-Rap Weekly #11: Big Sean, Drake, Royce Da 5’9“ u.a.

Unser Schwerpunkt liegt zwar auf der Berichterstattung über das Geschehen im deutschen Rapgame, allerdings wollen wir auch nicht ignorieren, was Übersee so passiert – daher hier unser US-Rap Weekly Ückblick für den 24. – 31. März.

Big Sean – Get My Shit Together (prod. Tommy Brown & Mr. Franks) [Audio]

Zu seinem Geburtstag veröffentlicht Big Sean den Song „Get My Shit Together“ als Geschenk für seine Fans. Auf den ratternden Beat von Tommy Brown und Mr. Franks reflektiert Sean sein Alter und überlegt, sich im Angesicht des Älterwerdens vielleicht doch mal zusammenzureißen, weil er davon geträumt hat mit 30 zu sterben. Hoffentlich nicht, denn Pusha T verkündete kürzliche, dass Seans nächstes Studio-Album über sein Label G.O.O.D. Music veröffentlicht werden soll und noch in diesem Jahr zu erwarten ist.

Drake – Controlla [Audio]

Im World Wide Web ist mal wieder unveröffentlichtes Material von Drake aufgetaucht. Gleich zwei Songs, „Controlla“ und „These Days“ wurden geleaked. Ob sie vom Album „Views from 6“ stammen, war zunächst ungeklärt. „These Days“ , der inzwischen zu „Things I Forgot To Do“ umbenannt wurde, plättschert eher dahin und stammt in der Originalversion von der deutschen Sängerin Nico. Einen Tag später stellte sich heraus, dass „Things I Forgot To Do“ ein Song von Babeo Baggins ist und Drake ihn mit einem Feature-Part supportet. Die Herkunft von „Controlla“ , das sich im Dancehall-Soundgewand kleidet, ist immer noch unklar.

A$AP Ferg feat. Schoolboy Q – Let It Bang

Aus seinem Album „Always Strive and Prosper“ , das in weniger als einem Monat erscheint, veröffentlicht A$AP FergLet It Bang“ gemeinsam mit Schoolboy Q. Die A$AP Crew beschenkt ihre Fans regelmäßig zum Wavy Wednesday mit neuen Produktionen, Mr. Ferg beschert uns jetzt einen neuen Trap-Hit.

Royce Da 5’9“ – Savages (prod. AntMan Wonder) [Audio]

Royce Da 5’9″ kennt man vor allem als Homie von Eminem, mit dem er gemeinsam 2011 die Bad Meets Evil-EP „Writer’s Block“ veröffentlichte. Nun hat Royce ein neues Album in den Startlöchern, aus dem er bereits „Tabernacle“ releaste. Mit „Savages“ erscheint jetzt neuer Output, der allerdings aus seiner EP-before-the-LP „Tabernacles: Trust the Shooter“ stammt, die seit gestern als kostenloser Download erhältlich ist.

Rae Sremmurd feat. Bobo Swae – Over Here (prod. Mike Will) [Video]

Gemeinsam mit Bobo Swae droppt Rae Sremmurd den Song „Over Here“ . Der Beat stammt von Mike Will, das Video dazu beginnt mit Rae in einer Sporthalle, dann wird er gemeinsam mit seinem Feature-Partner in einem Raumschiff abtransportiert um anschließend in einer 8-Bit Videolandschaft herumzurennen und Coins einzusammeln.


Rae Sremmurd – Over Here (Feat. Bobo Swae) / BMF von Blak_Music_First

Your Old Droog feat. Styles P, Joey Bada$$ – Just Rhymin‘ [Audio]

Your Old Droog veröffentlicht gemeinsam mit Styles P und Joey Bada$$ den Song „Just Rhymin‘“ . Auf den harten Piano-Beat von Black Milk macht das Trio genau das, was der Titel verspricht: einfach reimen.

Young Thug – Digits (prod. London on the Track) [Audio]

Young Thugs aktuelles Release „Slime Season 3“ ist seit dem 25. März erhältlich. Dazu droppt er den von London on the Track produzierten Song „Digits“ und somit die erste Single der LP, für die er schon von Kanye West Probz über Twitter einheimsen konnte. Das neue Mixtape beinhaltet sieben weitere unveröffentlichte Songs und nur einen Feature-Part, der von Yak Gotti stammt.

BJ The Chicago Kid feat. Kendrick Lamar – The New Cupid [Video]

BJ the Chicago Kid droppt das Video „The New Cupid“ aus seinem Album „In My Mind“ mit einem Feature von Biz-Größe Kendrick Lamar. Das Sample stammt von Raphael Saadiqs Track “Oh Girl“ . In dem Song wird Amor als zu beschäftigt für wahre Romanzen besungen, weil er von Social Media und Club-Besuchen abgelenkt ist.

T-Pain – Hundred Mo Dolla$ (prod. T-Pain & DJ Spinz) [Audio]

Zwar steht das Release-Datum von dem Album „Stoicville: The Phoenix“ immer noch nicht fest, dafür überbrückt T-Pain die Zeit mit dem Song „Hundred Mo Dolla$“ , der von ihm selbst und DJ Spinz produziert wurde. Auf rasselnde 808er rappt T-Pain über seine Beziehungen zu Clubs, die den Inhalt seines Portmonaies maßgeblich reduzieren.

YG feat. Nipsey Hussle – FDT (Fuck Donald Trump) [Audio]

YG und Nipsey Hussle veröffentlichen gemeinsam einen Song mit sehr deutlicher Message: „Fuck Donald Trump“ . Der Track beginnt mit O-Tönen von schwarzen Studenten, die kürzlich von einer Trump-Rallye „entfernt wurden“ , nachdem sie für Gleichberechtigung demonstriert hatten. „FDT“ steht auch als kostenloser Download zur Verfügung.

Curren$y feat. Jet Life – Weed & Instrumentals

Ohne große Promo-Aktion veröffentlichte Curren$y sein Mixtape „Weed & Instrumentals“ , aus dem er bereits die Songs „G.A.S.“ und „In My City“ releaste. Jetzt droppt er den Titelsong des Tapes gemeinsam mit Jet Life, eine Hymne auf klassische Instrumental-Beats und THC. Mit der Veröffentlichung des Mixtapes hält Curren$y seinen One-Tape-per-Month – Output weiterhin oben, nachdem im Januar „The Owner’s Manual“ und „The Carrollton Heist“ im Februar erschienen sind.

Big K.R.I.T. – So Bad (prod. Big K.R.I.T.) [Audio]

Auf ein souliges Sample rappt Big K.R.I.T. auf dem selbstproduzierten Song „So Bad“ , der anlässlich des fünfjährigen Jubiläums seines „Return of 4Eva“ -Mixtapes releast wurde.

Future feat. The Weeknd – Low Life [Video]

Future veröffentlich jetzt das Video zu seinem Trap-Banger „Low Life“ aus seinem Album „Evol“ . Gemeinsam mit Feature-Partner „The Weekndperformte er den Track bereits bei der Saturday Night Live-Show.

Lil Kim – Lil Kim Season [Mixtape]

Lil Kim überrascht ihre Fans mit der Veröffentlichung ihres Mixtapes „Lil Kim Season“ , das mit zehn Tracks das erste Release nach „Hard Core 2K14“ darstellt. Unter anderem enthält das Tape Features von Kevin Gates, Maino, Dash und soll die Wartezeit auf ihr noch in diesem Jahr erscheinenden Studioalbum überbrücken.

A$AP Nast feat. A$AP Twelvyy & A$AP Rocky – Presidents [Audio]

Pünktlich zum Wavy Wednesday veröffentlich die drei A$AP Member Nast, Twelvy und Rocky den Song „Presidents“ . Auf die sanfte Klavier-Produktion rappt das Trio über ihren Hustle und Aufstieg in den Straßen von Harlem.

Fetty Wap – Zoovie Zoo [Audio]

Fetty Wap veröffentlicht „Zoovie Zoo“ und tritt seit langem mal wieder als alleiniger MC in Erscheinung. In letzter Zeit machte er vor allem als Feature-Gast von sich reden. Auf „Zoovie Zoo“ shootet Fetty gegen all seine Kritiker und versucht die Zweifler zu erinnern, dass er trotz seines repetetiven Sytles ein technisch solider Rapper ist.

iLoveMakonnen – Back Again [Video]

Nach „Live For Real“ veröffentlicht iLoveMakonnenBack Again“ , der Track stammt aus seinem Album „Drink More Water 6“ und stellt den sechsten Teil seiner Reihe von Mixtapes dar, die Makonnen seit 2012 releast. Seit dem 18. März ist „DMW6“ erhältlich.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here