Electronic Arts – SSX Blur

Dank EA könnt ihr auch mit zunehmender globaler Erderwärmung die Pisten unsicher machen. Ob ihr dabei auf Skiern oder Snowboards unterwegs seid, ist eigentlich Nebensache. Das erste Snowboard-Spiel für die Wii lässt euch mächtige Berge herunterjagen und Punkte sammeln, solange ihr mit der Steuerung klar kommt.

Zum Start sucht ihr euch einen von vier auswählbaren coolen Charakteren aus und macht euch dann auf zum Tutorial, dass ihr auch bitter nötig habt. SSX Blur nutzt nämlich sehr ausgiebig die innovative Steuermöglichkeit und lässt Bewegungsakrobaten teilweise verzweifeln. Trotzdem ist das Tutorial sehr gut gelungen und stimmt euch auf die Abfahrten ein.

Hauptsächlich werdet ihr euch im Karrieremodus aufhalten und Herausforderungen bestreiten. Dabei wählt ihr zwischen Rennen, Slopestyle, Half-Pipe-, Big-Air- und Slalom-Wettbewerben aus. Für jedes gewonnene Rennen erhaltet ihr Stats-Points, die ihr auf eure Fähigkeiten verteilen könnt. Zusätzlich spielt ihr noch neue Fahrer, Bretter, Skier und Gimmicks frei. Ihr bekommt in den verschiedenen Modi viel Abwechslung geboten und seid lange motiviert, was auch durch die Strecken unterstützt wird. Insgesamt drei Hänge mit zwölf unterschiedlichen Strecken stehen euch zum Austoben bereit. Jede hat seine eigenen Finessen und bestimmte Abkürzungen, die euch in den verschiedene Wettbewerben helfen.

Hilfe könntet ihr auch bei der Steuerung gebrauchen, die wirklich ungewöhnlich ist. Ihr braucht die Remote und Nunchuk-Einheit, um SSX zu steuern. Mit dem Stick gebt ihr Gas und gecarved wird durch die Neigung des Nunchuk-Controllers. Gesprungen wird mit dem A-Button. In der Luft macht ihr Saltos, indem ihr die Remote schüttelt. Grabs vollzieht ihr durch Neigungen der Nunchuk-Einheit. Bisher geht es ja noch, aber Profis werden bei anspruchsvolleren Moves verzweifeln. Wilde Kombinationen von Tricks enden handelsüblich in sinnlosem Gefuchtel. Dafür ist das Spiel ganz nett gestaltet und die Strecken und Fahrer überzeugen. Auch die Anordnung der Elemente im Sichtfeld ist gut gelungen, genauso wie der Sound. Je nach eurem aktuellen Fahrstil passt sich die Musik an. Cruised ihr langsam durch den Schnee, hört ihr minimale Beats. Ist eure Groove-Leiste aufgefüllt, schmettert es los aus euren Boxen.

SSX Blur ist ein Top-Funsportspiel, auch auf der Wii. Das einzige Problem, die Steuerung, ist zu verwirrend für den Einsteiger. Während die Basics locker aus dem Handgelenk funktionieren, sind härtere Tricks kaum zu planen. Trotzdem seid ihr gut unterhalten. Und wenn der Solomodus nervt, macht euch im Splitscreen gegen Freunde einen Namen. Wer auf Wintersport steht, kommt nicht an SSX vorbei. 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here