Take A Stand

Der Down South-HipHop-Mogul Master P bezieht Stellung zur Diskussion um die „bösen“ Worte und gründet mit seinem Sohn Lil’ Romeo das Label Take A Stand Records, mit dem Ziel, sowohl die Texte als auch das Image moderner Rapmusik zu „säubern“. Selbst alles andere als unbefleckt, will der Rapper, Produzent und Chef und Gründer von No Limit Records nach der Don Imus Kontroverse auch seinen eigenen Ton ändern.

"Ich habe Millionen von Dollar Gewinn aus anstößigen Raptexten gezogen. Ich kann ehrlich sagen, dass ich mal ein Teil des Problems war, aber jetzt ist es Zeit, Teil der Lösung zu sein. Ich bin bereit, Stellung zu beziehen, indem ich meine Musik säubere, es meinem Sohn gleichmache und ein sauberes Rapalbum mache.“

Auch über das neue Label soll nur Musik mit 100% saubere Texten und positiven moralischen Werten veröffentlicht werden, sexistische, frauenfeindliche Inhalte sind verboten, Wörter wie “nigga“ oder „ho“ sowieso. Die erste Veröffentlichung wird das Vater und Sohn Kollabo-Album „Hip Hop History“ von Master P und Romeo sein.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here