PS3 – PS3-Feature

Playstation 3

Das lange Warten hat ein Ende in Europa. Endlich kommt die Playstation 3 auch hierzulande in die Regale. Am 23. März gibt es die Hardware und ein recht gutes Line-Up zu erstehen. Ob sich jedoch ein Kauf direkt zum Launch empfiehlt, oder ihr doch lieber warten solltet, erfahrt ihr in unserem PS3-Feature. Wir geben euch euch einen Ausblick auf die Hardware, das Start-Line-Up, die Onlinefeatures und die Zukunftsausichten der neuen Wundermaschine.

Nach der dritten Verschiebung ist es endlich soweit und Sony bringt als letzter Hersteller eine Next-Gen Konsole auf den Markt. Die PS3 hat es, was die Leistung angeht, auch wirklich in sich. Mit einem 3,2 GHz Cell-Prozessor und dem nVidia RSX Grafik-Chip ist die PS3 die leistungstärkste Konsole auf dem Markt. Ihr könnt euch sicher sein, dass ihr damit die unglaublichsten Bilder auf euren Fernseher gezaubert bekommt. Daneben runden Wireless-Lan, ein Blue-Ray-Laufwerk, die 60 GB Festplatte und der HDMI-Ausgang das Hardware-Angebot ab. Für das ganze Paket inklusive Konsole, Kabeln (AV-Kabel für die Video-Übertragung) und einem Controller habt ihr 599 Euro auf den Tisch zu legen. Natürlich ist der Startpreis sehr hoch, ihr müsst aber allein die Kosten für das Blue-Ray Laufwerk bedenken. Stand-Alone Player kosten weit mehr als 600 Euro im Handel. Was sonst noch erwähnenswert ist in Sachen Hardware? Die Controller haben sich verändert.

Nicht im Design, das ist klassisch geblieben. Sie besitzen jetzt die neue Sixaxis-Technologie. Ähnlich wie bei Nintendo erkennt das Pad die Bewegungen und bietet so neue Steuermöglichkeiten eurer virtuellen Helden. Auch mit den Sixaxis-Pads könnt ihr eure Konsole ein- und ausschalten, solange sie sich im Stand-By Modus befindet. Leider fehlt das Rumblefeature, was den Spielspass ein wenig trübt. Ein Pad ist im Lieferumfang enthalten, weitere kosten knapp 50 Euro, was meiner Meinung nach ein wenig happig ist. Was aber sehr erfreulich ist, sind die Video- und Audio-Wiedergabemöglichkeiten. Per digitalem oder analogem Anschluss könnt ihr die Konsole mit jedem erdenklichen Kabel an euren Fernseher anschließen. Dabei schafft die PS3 auch die höchste Auflösung von 1080p, entsprechendes Equipment vorausgesetzt. Auch im Bereich Sound liefert euch die Maschine wahre Unterhaltung. Es scheppert in Dolby True HD (5.1 / 7.1) und Dolby Digital und DTS in Perfektion. Eine Surround-Anlage wird also Pflicht.

Die PS3 fackelt ein wahres Multimediafeuerwerk ab. Es gibt 4 Slots um Compact Flash-, SD-, Mini SD-, und den Memory Duo Pro-Stick anzuschließen. Die gespeicherten Inhalte könnt ihr dann auf der Festplatte speichern oder einfach nur wiedergeben. Zusätzlich gibt es noch 4 USB-Ports, an denen ihr jedes per USB betriebene Gerät anschließen könnt. Großartig! Auch eure PSP kann sich mit der PS3 verbinden und gespeicherte Inhalte wiedergeben. Teilweise nutzen auch Spiele diese Funktion, zum Beispiel Formel Eins. Auf der PSP seht ihr alles in der Rückspiegel-Perspektive. Schon zu Beginn wird also auch von den Verbindungsmöglichkeiten Gebrauch gemacht.

Ein weiterer Aspekt ist das Onlinefeature, welches wohl noch einige Macken aufweist. Ihr könnt zwar mit einem Browser ins Netz gehen und auf dem hauseigenen Sony-Portal (ähnlich wie bei Microsoft) Demos, Trailer und Spiele downloaden. Freundeslisten fehlen aber hingegen. Ein Pluspunkt hingegen, der gesamte Onlineservice ist kostenlos. Ihr zahlt zwar für Spiele, die ihr Online erwerbt, aber nicht für Onlinematches gegen eure Freunde. Dass die Konsole im Bereich der Hardware die Nase vorn hat, war schon aufgrund des Launch-Datums zu ahnen. Was aber eine Konsole wirklich interessant macht sind die Spiele, die euch möglichst lange begeistern sollen.

Da hat Sony einen immensen Vorteil. So ziemlich alle Studios haben PS3-Spiele in Entwicklung. Für Nachschub ist also definitv gesorgt. Zum Start in Europa wird es ca. 26 Spiele geben, die die neue Konsole nicht einmal annähernd ausreizen. Natürlich machen Titel wie Motorstorm, Ridge Racer 7, Blazing Angels, Resistance: Fall of Men, Virtua Tennis und Virtua Fighter 5 Lust auf gepflegte Wochen vor dem schicken Gerät. Aber ein Must Have-Titel ist noch nicht dabei. Aber keine Panik, denn Nachschub folgt schon bald. Hits wie Burnout 5, Gran Turismo 5, Half-Life 2, Tekken 6 und Devil May Cry 4 verwandeln auch in Zukunft eure Nächte in Tage. Aber sind die Spiele den Kauf einer 600 teuren Konsole wert?

Das ist die entscheidene Frage! Zum Start würde ich nur absoluten Fans den Kauf empfehlen. Die Starttitel sind nicht wirklich innovativ und ohne passendes HD-Gerät hat man auch nicht unbedingt was von der „möglichen“ grandiosen Optik. Wer aber mit dem nötigen Equipment ausgerüstet ist, hat enorm viel Spass. Vorausgesetzt, er steht auf die Genres, die bedient werden. Insgesamt ist das Start-Line-Up ziemlich auf Hardcore-Zocker ausgelegt. Es wird schwierig gemischt-geschlechtliche Spieleabende zu veranstalten, wie es bei der Wii der Fall ist. Das Spiele Line-Up und der hohe Launchpreis machen die PS3 zum echten Luxusobjekt für eingeschworene Fans. Der Normalo-Zocker sollte lieber noch ein wenig mit dem Kauf warten. Das Line-Up wird sich nocht weiter ausdifferenzieren und hoffentlich senkt Sony bald die Preise. Vielleicht gibt es um Weihnachten herum schon Bundles, die die PS3 noch attraktiver machen, als sie für Freunde der virtuellen Unterhaltung eh schon ist. Wer auf Videospiele steht, kommt früher oder später nicht um die Konsole herum. Aber überstürzt den Kauf nicht, da bisher noch keine Software im Regal ist, die die PS3 auch nur annähernd ausreizt. Alles was es bisher gibt ist auch genauso auf der XBOX 360 möglich. Und Sony gibt die Laufzeit der PS3 auf 10 Jahre an, also habt ihr noch eine Menge Zeit.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here