Überblick 22. Februar: Xatar & SSIO, Pillath, Kurdo u.a.

Was war am 22. Februar los im Rap-Game? Einiges. Wer nicht den Überblick verlieren will, kann wie jeden Tag in unserer Tagesübersicht checken, ob er etwas verpasst hat.

Xatar & SSIO – Pääh vs. 50 Cent & Dr. Dre & Mike Elizondo – Outta Control (Furkan Abi Mashup) [Audio]

Mit Xatar und SSIO verfügen die Damen und Herren von Alles Oder Nix Records aus der Sicht Ihres Lieblingsbloggers über zwei der spannendsten Interpreten in der deutschsprachigen Straßenrap-Schiene. Der gute Furkan Abi vermengt „Pääh“ dieser Tage mit der von Dr. Dre und Mike Elizondo gefertigten, musikalischen Untermalung von 50 CentsOutta Control“ .

Chima Ede – Wir sind das Volk (prod. by Chima Ede)

Chima Ede stellt mit seinem neuen Free-Track, der unter dem Eindruck der Ereignisse in Clausnitz entstand, wo ein wütender Mob einen Bus mit verängstigten Flüchtlingen aus Syrien bedrängte und bedrohte, klar, dass solche Taten nicht im Namen des Volkes geschehen, sondern Unrecht sind. Ein angemessen wütender, trauriger Song über Zustände, die einen nur wütend und traurig machen können.

Pillath feat. Manuellsen – Auf dem richtigen Weg [Video]

Pillath veröffentlicht ein weiteres Video aus „Onkel Pillo“ . Für „Auf dem richtigen Weg“ hat der Ruhrpott-Veteran seinen alten Weggefährten Manuellsen als Featuregast gewinnen können.

Kurdo – Verbrecher aus der Wüste [Review: Oliver vs. Skinny]

Oliver und Skinny haben sich KurdosVerbrecher aus der Wüste“ zur Brust genommen. Im Gegensatz zu Skinny kann Oliver dem neuen Album von Kurdo einiges abgewinnen – ein Streitgespräch.

The Weeknd – Shameless (Ahzumjot Remix) [Audio]

Dass dieser The Weeknd ein relativ großes Ding ist, dem man sich auch als HipHop-Kopf nicht aktiv verschließen sollte, ist bereits bekannt. Ahzumjot hat jetzt eine Neuinterpretation des Titels „Shameless“ vorgelegt.

Architekt – Steinbeißer (prod. Smeezybeatz, DJ Smoove & Jerrycanists) [Video]

Architekt gönnt uns noch ein Video seines letzten Albums „Hits 2015“ . Der Steinbeißer sollte aus der „Unendlichen Geschichte“ bekannt sein.

Rihanna feat. Drake – Work (prod. Bo-1da) [Video]

Work it: Auf dem kostenlosen Album, das Riri kürzlich gedroppt hat, ist der Song mit Drake sicherlich einer der interessanteren. Logisch, dass im dazugehörigen Video ordentlich geprotzt wird.

Yung Huso x Big Pad – Frankreich (feat. Young Haram) [Audio]

Für den guten Start in die Woche: Der Rapper Yung Huso und der Produzent Big Pad releasen die „O.N.I.T 2“ EP. Darauf sind Tracks wie „Frankreich“ zu finden, auf dem Young Haram gefeatured wird.

Junior Jero – Die guten alten Tage (Remix-LP) [Download]

Junior Jero verpasst seiner Platte „Die guten alten Tage“ einen neuen Anstrich. Das Album erschien im vergangenen Jahr, nun holte sich der Berliner Produzenten aus dem ganzen Land ins Boot, um die Songs neuinterpretieren zu lassen. Der Remix-Sampler kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Sinan G feat. Veysel – Lebende Legenden (prod. Freshmaker) [Video]

Sinan-G und Veysel – das sind zwei Essener OGs. Und OG steht hier ausnahmsweise mal nicht sinnbildlich oder im übertragenen Sinne – beide Jungs haben schon paar Jahre mehr auf dem Buckel als Jungspunde und beide waren schon ein paar Jährchen im Gefängnis.

Duzoe, Young Ika, Marcy Rapist & Juicy Gay – Twitter (Kiffer Remix) (prod. MRJAH) [Video]

Marvin GamesKiffer“ trat eine Welle von Remixen los, wie man sie in Deutschland sonst nicht zu sehen bekommt. Was Übersee seit Jahren Gang und Gäbe ist, scheint nun auch in heimischen Gefilden Wellen zu schlagen.

Absztrakkt – Das dritte Ohr (Mixtape) [Download]

Absztrakkt veröffentlicht sein drittes Mixtape „Das dritte Ohr“ . Auf insgesamt 80 Minuten (!) Spielzeit gibt es Remixe, Featureparts, Hooks und unveröffentlichte Songs aus dem Zeitraum 2008 bis 2015 zu hören. Das Mixtape kann umsonst heruntergeladen werden.

Haiyti aka Robbery – City Tarif [Review]

Girl-Boss-Gangster Haiyti aka Robbery veröffentlicht ein Jahr nach ihrem ersten öffentlichkeitswirksamen Tape namens „Havarie“ das „City Tarif“ -Mixtape. Neben drei Skits erwarten den Hörer zehn Tracks, produziert haben vornehmlich die Berliner Asadjohn und mdmx sowie GEE Futuristic und Yung Nikki3000.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here