Black

Criterion ist den meisten eher von der Burnout-Reihe ein Begiff. Nun haben sie einen Shooter zusammengebastelt, der in Sachen Grafik alles bisher Gesehene auf den alten Konsolen in den Schatten stellt…

Ihr habt das Gefühl, dass jede Sekunde die halbe Welt zusammenbricht. Eine Explosion hier, eine andere dort. Eine Minute später stürzt der Himmel ein. Im Auftrag der CIA heißt es Randale pur, um einen Waffenschieber-Ring hochgehen zu lassen. Das war es aber auch schon an Story. Man kann durchaus sagen, dass der Action hier Priorität gegeben wurde. Aber egal! Die CPU ist zwar nicht gerade die KI des Jahres, aber die Action auf dem Bildschirm ist unerreicht auf den „alten“ Konsolen.

Die Grafik ist das beste, was ich auf meiner XBox je gesehen habe. Egal wie viele Leute sich gerade beschießen, die Bildrate bleibt konstant. Auch der Sound gibt euch mächtig was auf die Ohren und unterstützt das mächtige Waffenarsenal auch auditiv.

Black ist ein großartiges Spiel, für alle die nur auf Action und schicke Bilder stehen. Wer jedoch eine Story will nimmt lieber ein anderes Game. Außerdem fehlt der Multimodus komplett, was für mich unverständlich ist. Ich hingegen zocke Black und versuche über die inhaltlichen Mangel wegzusehen, da es einfach zu viel Spaß macht, die Gegner sammt Deckung in diie Luft zu jagen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here