BEP kritisieren Bush

Die Black Eyed Peas finden auf ihrer Tour durch Mexiko deutliche Worte zu dem neuen Einwanderungsgesetz der USA. George W. Bush will in Zukunft hart gegen illegale Einwanderer aus Mexiko vorgehen: Wenn es nach ihm geht wird bald eine Mauer die Grenze zwischen Mexiko und Kalifornien markieren.

Will.I.Am, Mitbegründer der die Pea Pod Foundation, sagte auf einer Pressekonferenz dazu folgendes: "Wir haben seit dem 11. September nichts gelernt. Wir schmeißen Mexikaner aus Kalifornien und ganz Amerika raus. Das ist echt idiotisch. Amerika hat den Mexikanern viel zu verdanken. (Sie haben das Land mit aufgebaut, genau wie die Schwarzen, Philippiner, Chinesen, Japaner, sie haben es aufgebaut!) Und Amerika schmeißt diese Leute raus, wenn es ihre Hilfe am meisten braucht. Was für Idioten!"

In den USA leben zur Zeit ca. 6 Millionen illegale Mexikaner, insgesamt wird die Zahl der sich illegal in den USA aufhaltenden Menschen auf 10-15 Millionen geschätzt. Ihre billige Arbeitskraft ist für die USA wirtschaftlich sehr wichtig.


Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here