Burnout Revenge

Dich nerven Staus und langsame Autofahrer? Am liebsten hättest du deine eigene Spur auf den Strassen deiner Stadt? Dann kann dein Wunsch nicht ganz erfüllt werden – jedoch kommt das Feeling von Burnout Revenge dem sehr nah…

Im vierten Teil von Burnout geht es um gnadenlose Action und Rache. Zusätzlich wurden Features ins Spiel integriert, die den Spielspass um ein vielfaches in die Höhe steigen lassen.
Mitdabei ist auch diesmal die Weltkarte auf der acht große Bereiche zu befahren sind. In diesen Gebieten sind Aufgaben zu erfüllen, die im Vergleich zum Vorgänger ergänzt wurden.
Neben den üblichen Modi ist die größte Neuerung der „Traffic-Attack“ Modus. Ihr könnt nun generell den Verkehr, der in eurer Richtung fährt, wegrammen. Bei zu breiten oder euch entgegenkommenden Vehikeln zieht ihr den Kürzeren. In dem  Modi geht es darum, so viele Karren wie möglich zu zerschrotten – was sich leichter anhört als es ist.

Aber nicht nur diese Neuerung ist eine Erwähnung wert. Auch der Revenge-Faktor ist eine positiv auffallende Entwicklung. Hat euch jemand bei einem Rennen geschrottet erscheint er mit einem roten Pfeil – nun liegt es an euch den Takedown zu rächen. Gelingt euch dies warten spezielle Goodies, Punkte und Autos auf euch. Aber ohnehin fühlt ihr euch bei Burnout Revenge, als wäre Weihnachten. Nach jedem gewonnen Rennen gibt es Punkte und neue Vehikel. Und neuerdings auch einen Rangtitel. Während des Rennens wird euer Fahrstil bewertet und je nach Wagemut bewertet, dafür gibt es Sterne. Übersteigt die Wertung  eine bestimmte Anzahl von Sternen steigt euer Rang. Insgesamt gibt es 10 Ränge zu erklimmen.

Aber auch neben den motivierenden Faktoren sind die Basics hervorragend gelungen. Die Optik von Burnout wurde nochmals verbessert und auch die Schadensmodelle geben einiges her. Ihr habt zwar keine Originallizenzen, jedoch reichen die Nachbauten zum heizen mehr als aus. Der Sound ist wie gewohnt fett und lässt die neusten Rocktunes über die Boxen laufen, ein wenig Abwechslung mit anderen Genres wäre trotzdem schön. Im Multiplayer dreht der Titel wieder richtig auf und macht in allen Bereichen Laune. Ein wenig nervt nur die Beschränkung beim Road Rage Modus auf 10 Takedowns, hier sollte dem Spieler mehr Freiheit gewährt werden.

Aber selbst das ist nicht weiter tragisch, denn Burnout Revenge ist der beste zurzeit erhältliche Titel in dem Genre. Kein anderes Spiel motiviert so stark und begeistert durch die Grafik. Perfekter Nachfolger, der mich noch das ein oder andere Wochenende kosten wird.

Konsole: PS2, XBox
Player: 1-6

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here