VA – Who ’s The King?

„Who’s The King?“ ist der Titel einer Doppel-DVD, die momentan die sorgfältig sortierten Regale einschlägiger Händler schmücken dürfte. Die beiden DVD’s beinhalten Musikvideos von Dr.Dre, Snoop Dogg und Eminem. Dazu kommen zwei Interviews mit Jadakiss und Mekhi Phifer plus eine verdammt heiße Zusammenstellung der versautesten Musik-Videos ever. Was mich aber ein wenig verwirrt, ist, dass das Cover und der Text auf der Rückseite auf französisch, dafür aber der Inhalt durchgängig in englisch gehalten ist. Da hätte man sich ja mal für eine Sprache entscheiden können. Ebenso ist auf den ersten Blick nicht genau klar, welche Disc nun die erste und welche die Nummer zwei sein soll. Das aber nur nebenbei – nun zum Content.Nach einem kurzen Intro, welches aus Video-Snippets besteht, die eher schlecht als recht ineinander übergehen, kommt das Menü. Hier hat man nun die Möglichkeit sich zwischen Eminem, Dr.Dre und Snoop Dogg zu entscheiden. Das, was dann auf dem Bildschirm erscheint, dürfte jedem eingefleischten HipHop-Fan bekannt sein. Man lässt sich beflimmern von Videos wie: „The Real Slim Shady“, „Better Recognize“, „The Next Episode“, u.v.m.. Was aber den Spaß am hören und sehen aber total verdirbt, ist, dass die Ton- und die Bildqualität der einzelnen Nummern teilweise sehr zu wünschen übrig lassen.Ebenso furchtbar ist, dass sich manche der Musikfilmchen als extrem nachbearbeitete Clean-Version entpuppen. Nach rund zwei Stunden Entertainment wechsele ich die Disc und starte mit Disc zwei ein Interview von Jadakiss, in dem er unter anderem ausführlich über seine sexuellen Vorlieben berichtet. Das Gleiche tut dann Mekhi Phifer zehn Minuten später auch -„großes Kino!“

Am Schluß werden dann die oben schon erwähnten, unzensierten Videos gezeigt: Ludacris feiert in „Pussy Poppin’“ mit einem Haufen nackter Mädels, die tiefe Einblicke in alle nur denkbaren Gegenden ihrer Körper gewähren, Jadakiss spielt in „Knock Yourself Out“ mit drei körperfixierten Playboy-Bunnys und Nelly lässt sich von überaus knackigen, wackelnden Ärschen verwöhnen. Im Gesamten betrachtet ist „Who’s The King?“ also eine qualitativ eher schlechtere Videoansammlung, die durch den Faktor Sex ein wenig gepusht wird. Nicht mehr und nicht weniger.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here