Sedoussa – Sedoussa

Oh Gott, was bin ich froh! Ich dachte schon Soul oder auch R´n´B aus Deutschland muss einfach dünn und fad klingen. Ich hatte auch befürchtet, dass die dazugehörigen – deutschen – Texte auf ewig so komisch halbseiden bleiben würden. Okay, wir haben da noch Joy und ein paar wenige Ausnahmen, die sich da schon ein wenig mehr Mühe geben, aber ansonsten …… gibt es da noch Sedoussa. Eine Lady am Mic – zu Recht, weil geile Stimme. Zwei Burschen an den Instrumenten, und auch die haben ihr Handwerk raus! Namentlich ist hier von Celina, Leon und Chriz die Rede, welche sich dem Projekt Soul aus Deutschland angenommen haben. Was dabei herumgekommen ist, kann sich wirklich und wahrhaftig hören lassen!Die erste Single der drei Berliner heißt „Eins Eins Zwo“ (feat. Sera Finale) und geht schon mal richtig gut ab. Das Ganze ist eine Mischung aus HipHop und Dancehall – auf jeden Fall tanzbares Clubmaterial. Ähnlich geht es ab bei „Tanz Mit Mir“ – hab schon kapiert, Celina flippt auch auf die Jungs mit den eher fitteren Moves!Der Rest der Platte, die denselben Namen wie die Band zu tragen hat, ist purer Soul. Schöne eingängige – nie verkitschte – Lyrics umarmen die Stimme Celinas, und ehrlich, man kann sich die Songs fast ohne Abstriche anhören.Einzig an „Zicken“ habe ich herum zu kritisieren. Klingt mir zu sehr nach N.E.R.D. und auf Zicken gebe ich ein F&$%! a.k.a. ist für mich kein Thema!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here