Fisch & Manju – Korrekt

„Korrekt“ heißt die EP der beiden Hannoveraner Fisch und Manju, und ob sie dies ist, gilt es herauszufinden. Fisch & Manju sind seit 2000 gemeinsam unterwegs und bringen mit diesem Release bereits die dritte EP heraus – am Jahresende soll das Debütalbum folgen.Es liegen drei Tracks und ein Remix vor, dazu gibt ’s die Instrumentals. Den Anfang macht der Titeltrack „Korrekt“, dessen Sound sehr eigenwillig, aber fresh wirkt. Ein Uptempobeat, mit dancehalllastigem Drumset und treibenden Elektrosounds. Dazu ein typischer Representertext, der stimmlich überzeugend vorgetragen wird, jedoch in puncto Reime und Flow einige Schwächen hat. Negativ fällt die exzessive Nutzung der Atmosphärenspur auf, dies wirkt etwas bemüht und lässt keinen rechten Fluss aufkommen.Es folgt der Track „Ist es Angst“, auf demLater gefeatured wird, der einen passablen Eindruck hinterlässt. Das Instrumental dieses Tracks fällt leider etwas ab. Die Melodie nervt im Loop, die Sounds sind auch nicht das gelbe vom Ei und erzeugen eine sterile Grundstimmung. Die Flows der beiden kommen auf dem Beat zwar besser zur Geltung, jedoch sind die Texte mehr oder weniger nichtssagend, die Reime schlecht. Dieser Track scheint eine vertane Möglichkeit, denn ihm nächsten Song – einem Storyteller – erzählen die beiden nicht ohne Feinsinn über das Leben eines Sozialhilfeempfängers. Der Inhalt ist prägnant und pointiert, lediglich das Ende wirkt etwa flach. Leider sind die Flows im Vergleich mit dem guten Text deutlich schwächer, und das Reimschema wirkt stellenweise arg konfus. Der Beat ist angenehm minimalistisch, und beschränkt sich in diesem Falle darauf, die beiden zu untermalen.Der Remix ist wohl nicht mehr als ein Lückenfüller. Warum stattdessen nicht noch einen neuen Track… ?Fazit: Die EP ist durchweg sauber produziert, und die Stilmixe sind lobenswert sowie im Großen und Ganzen geglückt. Dennoch stört bei allen Tracks eine Sterilität, die eventuell mit ein wenig Feinschliff hätte behoben werden können. Leider fehlt den beiden MCees in puncto Flows und Reime noch eine ganze Ecke. Es ist jedoch Potential vorhanden, und es liegt an den Jungs selbst, dieses im Verlaufe ihrer weiteren Aktivitäten auszureizen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here