Jaja, die prüden Amis…

In Florida wurde die für den 4. Dezember datierte Crunk-Performance der Ying Yang Twins bei einem Footballspiel abgesagt, und das nur einen Tag nachdem die eigentliche Genehmigung für den Auftritt erteilt worden war.Und warum der Hype um nichts? Weil die ach so moralischen Amerikaner, insbesondere die Direktoren der Florida Atlantic University, schwer davon überzeugt sind, dass Showprogramme dieser Art nicht zum allgemeinen Collegealltag gehören dürfen. Besonders wegen der recht eindeutigen Anzüglichkeiten auf dem neuen Album der Zwillinge. Doch nicht nur die Schulrektoren sondern auch Mary Cameron, welche die Direktorin des Studiengangs für Women`s Studies darstellt, möchte, dass die sexistischen und frauenfeindlichen Wörterorgien ein Ende nehmen.Überhaupt nicht nachvollziehen können diese Entscheidung die eigentlichen Betroffenen, nämlich die Schüler und Studenten der FAU, wo doch schon seit längerer Zeit crunkige Mucke vor den Spielen läuft, um die Massen schon mal ordentlich aufzuheizen, bevor der eigentliche Act beginnt. Da bin ich nur froh, dass die Jungs nicht in unserer Sprache reden – sonst hätten wir wohl ähnliche Probleme in Deutschland.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here