Bruda & Kronstädta – Guerillero

Mit Guerillero ist nun der erste offizielle P-Pack-Release seit der Wiederbelebung des Kollektivs auf Freispiel erhältlich. Klar, dass dieser unter der Schirmherrschaft der P-Pack-Masterminds Bruder & Kronstädta (Ex-Das-Department) kommen musste, die dem Netzwerk quasi als ideologische Köpfe vorstehen. Völlig unabhängig von der musikalischen und message-mäßigen Qualität fällt der Release zunächst durch das hochsmarte Artwork und das Konzept auf: In erster Linie featured die Platte im Sinne einer Single den Track Guerillero, auf dem B&K von Sen und Dr. Ringding unterstützt werden. Abgesehen von der Originalversion liefert die Scheibe vier Remixe des Titels, die u.a. von Tolcha und Max´well Smart beigesteuert wurden. Darüberhinaus finden sich darauf aber noch elf weitere Stücke, allesamt Produktionen von P-Pack-Künstlern und assoziierten Freunden  insgesamt gut eine Stunde Musik, die dennoch zum Preis einer Single über den Ladentisch geht. Doch näher zum Inhalt: Der Titeltrack zeigt die ehemaligen Department-MCs, die ihre Stücke nun ohne Hinnack produzieren, im Dancehall-Umfeld, wozu neben dem verspielten Beat natürlich auch Ringdings Vocals beitragen. Ganz im Sinne der propagierten Kultur-Guerilla fordert der Song zu Aktivität im Kollektiv auf  Get Off Your Ass! Definitiv Hitpotential.

Äußert angenehm und clubbig das uptempomäßig elektronisch-verpoppte Mittendrin, ebenfalls von B&K, das mit smoother Hook aufwartet und ansagenweise die Stoßrichtung des Guerillero-Songs aufgreift. Besondere Highlights aus den zahllosen weiteren Beiträgen vor allem Angel On A Dragon von Susie van der Meer sowie der Tolcha-Beitrag Esso. Genre-mäßig jeweils aus ganz anderen Ecken, zeigen sie die musikalische Vielfalt des Kollektivs  während Susie Van der Meers Stimme über einer Art neuzeitlichem Blues mit Elektrozutaten schmilzt (dasissmatennisverstehste?), lassen sich die Electro-Dubber von Tolcha um DJ Shir Khan vom upcoming Reggae-Star Martin Jondo (inzwischen mehrfach mit Mr. Gentleman auf Tour gewesen) mit den standesgemäßen Vocals versorgen.

Unterm Strich ein äußerst gelungener Audio-Start des Künstlernetzwerks, der für extreme Spannung hinsichtlich der für dieses Jahr zu erwartenden Folgeveröffentlichungen sorgt. Darunter fallen v.a. die für August angekündigte Street Vibes-12-Inch von Tolcha feat. Martin Jondo (mit Remixen von Puppet Mastaz und Kraans de Lutin) sowie das Susie van der Meer-Album. Ansonsten: B&K back on the block  Berlin bebt.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here