Grammy-Awards: Neue Auszeichnung

Bei der diesjährigen 46. Grammy-Verleihung wird in der Kategorie HipHop/Rap eine neue Auszeichnung eingeführt: Bei der Vergabe des „Best Rap Song“-Grammys soll den Texten künftig eine besonderes Bedeutung beigemessen werden.

„Der Rap-Bereich wächst immer noch“, erläuterte Neil Partnow, Präsident der NARAS (National Academy of Recording Arts & Sciences), die Gründe für die Erweiterung der Kategorie Rap von fünf auf sechs Auszeichnungen, „es gibt mehr Veröffentlichungen, mehr Künstler, Rap wird häufiger im Radio gespielt, die Verkaufszahlen steigen und vor allem wird dieses Genre immer kreativer.“

Bei der nächsten Grammy-Verleihung werden also folgende Preise in der Kategorie HipHop/Rap vergeben: Best Female Rap Solo Performance, Best Male Rap Solo Performance, Best Rap Performance By A Duo Or Group, Best Rap Song, Best Rap Album und Best Rap/Song Collaboration.

Das Awards Komitee entschied sich für die Neuerung, damit endlich auch Songwritern aus dem Bereich Rap/HipHop die wohlverdiente Anerkennung für ihr Schaffen zuteil wird.

Nachdem die Grammy-Verleihung aus der HipHop-Perspektive in den letzten Jahren immer mehr an Relevanz verlor, dürfen wir in diesem Jahr also auf zumindest eine Auszeichnung hoffen, welche sich nicht ausschließlich an Verkaufszahlen und Chartplazierungen orientiert.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here