Ugly Duckling – Turn It Up

Nach ihrer kleinen Samba- Einlage melden sich Ugly Ducklings Andy Cooper, Dizzy und Young Einstein mit einer 12 zurück. Turn It Up heißt der Track, die Message ist klar, hier geht es um Party  und zwar laut!

Um endlich mal das lästige Old School zu umgehen, nehme ich schlicht und einfach den Begriff funky! Das geradlinige, rollende Drumset wird von funkig spritzenden Horn- und Gitarrensamples unterstützt. Die MCs bringen die Partycrowd zum Rocken und erzählen noch kurz die Anekdote vom Nachbarn, der sich über den Lärm beschwert hat  wer kennt das nicht. Auf der A-Seite gibt es außerdem das Instrumental zu dem Track.

Da man sich wahrscheinlich nicht einigen konnte, welche der zwei Versionen des Tracks veröffentlicht werden sollte, hat man sich wohl dazu entschlossen, die zweite Version gleich auf die B-Seite der Maxi zu pressen. Aber ganz so einfach machen es sich Ugly Duckling natürlich nicht. Neue Vocals, neu eingerappt, erhalten die Spannung. Außerdem wird hier auch ein wenig an der Grundstimmung gefeilt.

Ein durchgängig laufendes Gitarrensample mit dazu passend groovender Bassline lassen der Stimmung ein klein wenig mehr Luft, als auf Seite A. Wo man sich gerade noch besoffen und johlend auf dem Tisch tanzend ahnte, gehen einem auf der B-Seite ein wenig andere Gedanken durch den Kopf. Gut gelaunt, leicht beschwippst, eine Frau (oder einen Mann, je nachdem) in Reichweite und eine nette Sohle aufs Parkett gelegt, sich langsam aber sicher der Extase nähernd&

Zusammenfassend kann man wieder mal von einer sehr gelungenen Platte sprechen, die Ugly Duckling uns hier anbieten. Darf auf keiner Sommerparty fehlen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here