KC Rebell kündigt Buch an

Auf den Lorbeeren ausruhen? Nicht bei KC Rebell. Sein unglaublich erfolgreiches letztes Album „Fata Morgana“ reicht ihm offenbar noch nicht. Jetzt plant und schuftet der Essener schon fleißig am nächsten Projekt. Dieses mal auf dem Plan: Eine Autobiographie.

Was er bereits vor einigen Tagen in einem Instagram-Post andeutete, wird jetzt in einem Interview von ihm selbst mit den Worten: „Ich bin gerade dabei mein Buch zu schreiben und will es auf jeden Fall Ende des Jahres releasen.“ bestätigt. Entstehen soll eine autobiographische Lektüre, in der er allerhand aus seiner Vergangenheit verarbeiten möchte. Nicht seine Musik, sondern der Protagonist selbst soll dieses mal im Vordergrund stehen.

Dabei möchte er einiges „was meinen Werdegang angeht, wie ich nach Deutschland gekommen bin, was für ’ne Zeit ich hatte und wie ich an diesen Punkt gekommen bin, wo ich halt steh‘ jetzt“ berichten, so Hüseyin Köksecen, wie KC mit bürgerlichem Namen heißt, in besagtem Interview. Der Banger, der kurdische Wurzeln in sich trägt, hat, beginnend bei seiner Flucht aus einem Kriegsgebiet, über seine anfänglichen Probleme mit Neonazis im ostdeutschen Magdeburg bis hin zu seinem Chartspitzensturm mit „Fata Morgana“ vor kurzer Zeit sicher einiges, wenn auch nicht immer nur erfreuliches zu erzählen.

Bis dato arbeitet er anscheinend alleine am Verfassen seiner Texte, fleißig am Tippen sei er bereits. Beim Texten unterstützt wird er bisher anscheinend nur von „einem ruhigen Ort“ und einem seiner selbstentwickelten Shishatabake. Weitere Informationen wie ein genaues Erscheinungsdatum oder den Verlag, über den das Ganze erscheinen soll, sind bisher noch nicht bekannt.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here