Money Boy kündigt vier neue Projekte an

Money Boy und der Arbeitseifer – ein Paar, das niemand trennen kann. Nicht nur, dass fast täglich neue Freetracks oder Videos des Wieners über die dafür üblichen Plattformen erscheinen. Auch was Releases angeht, hält der Boy seinen Output weiter hoch.

So kündigt er nun auf Twitter gleich vier neue Projekte an. Das Album, Verzeihung, Albung „Cash Flow„, das schon länger angekündigt ist, dazu die Mixtapes „We go Banoodles„, „Wir fliegen rauf bis zum Mars“ und „Immer Ärger mit Money„. Konkrete Releasedates nennt er zwar nicht, allerdings ist Money Boy nicht für besonders ausgedehnte oder langatmige Promophasen bekannt, weshalb wohl in naher Zukunft mit den neuen Veröffentlichungen zu rechnen ist.

Bereits kürzlich hatte Money Boy innerhalb von zwei Tagen sage und schreibe vier neue Mixtapes releaset. Kurz darauf folgte dann noch „Ich kann mein Gesicht nicht fühlen“ – ebenfalls ein Mixtape. Allein letzte Woche erschienen das Video „Ikarus“ sowie die Songs „Craziest“ und „Zeitumstellung„.

Mit dem Phänomen Money Boy, vor allem der wachsenden Anerkennung, die er von Kollegen wie Bushido, Fler oder K.I.Z. erfährt, hatten wir uns kürzlich in einem Kommentar auseinandergesetzt. Auch mit der Empörung über seine geschmacklosen Witze zum Germanwings-Absturz hatten wir uns befasst.

1 KOMMENTAR

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here