Tyler bringt den Punk Flavour

Ach wie ist das schön. Ein Hauch von Punk weht durch die Hip Hop Landschaft und der alte Dr. Dre Spruch "still with the beats – still not loving police“ scheint auch für die neue Genaration an Rap-Musikern seine Gültigkeit zu behalten.

Auch wenn die OFWGKTA bei ihrem Konzert im Berliner Cassiopeia noch selbst verhindert hat, dass die Publikums-Meute den Club abbrannte und die Security angriff, so zeigte sich Tyler, The Creator in Boston von seiner rebellischeren Seite.

Nach oder während einer Signierstunde im Comicladen Newbury Comics stiegen der Chef der Wolf Gang plus Kollege aufs Dach des Gebäudes an der Newbury Street und heizten die Menschenmenge an, die vor dem Laden wartete, so dass sich die Polizei von Boston genötigt sah, einzugreifen.

Laut Polizeibericht wurde bei der Räumung der Straße eine Person festgenommen. Ein Polizeibeamter wurde während des Einsatzes leicht verletzt und musste nach einem Bericht von hiphopdx.com im Krankenhaus behandelt werden.

Anscheinend haben die letzten Begegnungen mit der Ordnungsmacht, nicht wesentlich zur Verbesserung des Verhältnisses der Odd Future Kids mit der Polizei beigetragen. Wie wir berichteten, wurde Tyler, The Creator Anfang letzter Woche wegen einer Guerillawerbemaßnahmen zu seinem aktuellen Album "Goblin“ für kurze Zeit von der Polizei festgehalten und Odd Future Sänger Frank Ocean im letzten Monat in L.A. aus bislang ungeklärten Gründen verhaftet.

wie ein Roof-Concert a la Wolf Gang aussieht könnt Ihr auf diesem youtube-Filmchen sehen:
 

 

 
 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here