Bushido erleidet Schwächeanfall

Bushidos "V2.010" -Tour steht offenbar unter keinem guten Stern. Erst musste der Ersguterjunge-Boss sie im vergangenen Herbst wegen eines Bandscheibenvorfalls verschieben. Wie jetzt bekannt wurde, erlitt er nach der Show in Stuttgart am 2. Mai einen Kreislauf-Kollaps und musste notärztlich behandelt werden.

Nach dem Auftritt hatte der Rapper zunächst über Herzrasen und Atemnot geklagt. "Ich hatte Panik, konnte mich nicht mehr im Bett bewegen, mir war schwarz vor Augen", erklärte Bushido gegenüber bild.de. "Ich dachte, ich habe eine Lungenentzündung." Als auch am nächsten Morgen keine Besserung eintrat, wurde ein Notarzt gerufen, der eine schwere Virus-Infektion diagnostizierte und strenge Bettruhe verordnete.

Doch von so einer läppischen Grippe lässt sich der selbsternannte Endgegner natürlich nicht stoppen. Schon am nächsten Abend stand er wieder auf der Bühne – Antibiotika machten es möglich. "Ich bin zwar extrem angeschlagen, aber so lange mich meine Beine tragen können, mache ich weiter“, gibt er sich laut bild.de kämpferisch.

Nebenbei räumte Bushido noch mit einem Gerücht auf, das sein Freund Cosimo, Ex-DSDS– und jetzt Big-Brother-Kandidat und auch bekannt als "Checker vom Neckar“, in die Welt gesetzt hatte, nämlich, dass Bushidos Ex-Flamme Fernanda Brandao schlecht im Bett sei. "Fernanda ist definitiv nicht schlecht im Bett. Wir haben des Öfteren das Bett geteilt und sie ist ’ne super Liebhaberin“, stellte Bushido nun auf BigFM klar und fügte mit seinem unverwechselbaren Charme hinzu: "Wenn sie etwas kann, dann das.“ Ist ja auch schon was.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here