Splash!: Line Up steht

Das Line-Up des altehrwürdigen Splash!-Festivals ist so gut wie komplett. Die Organisatoren von Deutschlands liebster HipHop-Sause gaben nun die finalen Künstler bekannt, die sich vom 08. bis zum 10. Juli im Ferropolis von Gräfenhainichen das Mikro in die Hand geben werden.

Einer der Headliner der diesjährigen 14. Splash!-Ausgabe wird demnach Lupe Fiasco sein. Der sympathische Rapper aus Chicago hatte zwar in letzter Vergangenheit mehrere Streitereien mit seinem Label Atlantic Records, das hinderte sein neues Album "Lasers" aber nicht daran, auf Platz 1 der US-amerikanischen Albumcharts einzusteigen. Der 29-Jährige kombiniert intelligente Lyrics mit poppigen Melodien und wird mit dieser Mischung sicherlich auch das Ferropolis begeistern.

Mit Wiley hat die Splash!-Crew außerdem einen der wichtigsten Pioniere der britischen Grime-Szene verpflichtet. Mit seiner Gruppe Roll Deep definierte der Londoner den HipHop-Sound der englischen Hauptstadt, der sich vor allem durch unbändige, rohe Energie auszeichnet. Klingt doch nach einem guten Rezept, um jedes Festival zum Beben zu bringen.

Einen ähnlichen Plan wird sicher auch Black Milk im Ferropolis verfolgen. Der Name des emsigen Rappers und Producers aus Detroit fällt meistens als erstes, wenn HipHop-Heads angeregt darüber diskutieren, wer denn am ehesten das Erbe des großen J Dilla antreten könnte. Wie schon James Yancey lässt sich Black Milk nur ungern auf ein musikalisches Genre festlegen, was auch die aktuelle LP "Album Of The Year" unterstreicht – Hauptsache ist eh, es klingt geil, ne?

Ebenfalls bestätigt sind die Looptroop Rockers aus Schweden, die Hipster-Lieblinge The Cool Kids, die US-amerikanischen Untergrundgrößen Cunninlynguists sowie das Berliner Duo Herr von Grau. Na, wenn da mal nicht langsam die Argumente ausgehen, warum man nicht Anfang Juli Papas VW Passat für einen Wochenendtrip ins schöne Sachsen-Anhalt satteln sollte.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here