Waka Flocka freigesprochen

Nochmal davongekommen: Das Gericht von Henry County im US-Bundesstaat Virgina hat Südstaaten-Rapper Waka Flocka Flame von allen Vorwürfen freigesprochen. Der 24-Jährige war am 16. Dezember festgenommen worden, nachdem Beamte sein Haus nach belastendem Material durchsucht hatten (wir berichteten).

Nach der Hausdurchsuchung war Waka wegen folgender Delikte angeklagt worden: Besitz von Marihuana (in geringen Mengen) und Hydrocodon, illegaler Waffenbesitz, Fahren mit eingezogenem Führerschein und Verstoß gegen den "Criminal Street Gang and Terror Prevention Act" des Bundestaates Georgia aufgrund von angeblicher Mitgliedschaft in einer Straßengang. Der Rapper hatte sich Anfang Januar der Polizei gestellt (wir berichteten), wurde gegen die Zahlung einer Kaution jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt.

Bei der Verhandlung am gestrigen Dienstag sprach die Jury von Henry County Waka Flocka nun vom Vorwurf des Besitzes illegaler Substanzen frei, berichtet die Promi-Gossip-Website tmz.com. Die Beweise seien nicht ausreichend, um den Rapper zu verurteilen, erklärte die Jury. Die anderen Anklagepunkte wurden bereits im Vorfeld der Verhandlung ausgeräumt.

Welches Urteil dem ebenfalls angeklagten Gucci Mane blüht, der sich zum Zeitpunkt der Hausdurchsuchung im Anwesen des "Hard In The Paint“-Interpreten befand (im Gegensatz zu Waka Flocka selbst), ist noch unklar.      

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here