Master P’s Name missbraucht

Im Namen des Rappers Master P und dessen Bruder, hat eine Frau in Tennessee eine Scheinorganisation gegründet, um Spendengelder ergaunern zu können, die angeblich für Bedürftige gesammelt werden sollten. 

Da staunte Mater P, mit bürgerlichem Namen Percy Robert Miller, nicht schlecht, als der Rapper von der “Corey Miller Food Foundation“ erfuhr, die im Namen seines Bruders Corey ‚C-Murder‘ Miller Spendengelder für soziale Zwecke sammelte. Master P und sein derzeit inhaftierter Bruder, waren als Inhaber dieser Organisation im amerikanischen Bundesstaat Tennessee eingetragen.

Unter dem Deckmantel, eine Kirche zu repräsentieren und mit göttlichem Beistand angeblich Gutes tun zu wollen, warb die Einrichtung online für ihre Absichten. Auf der Internetseite der Fake-Organisation war ein Liste mehrerer staatlicher Organisationen aufgeführt, mit denen die “Corey Miller Food Foundation“ angeblich zusammengearbeitet hat.
Unbescholtene Bürger wurden aufgefordert, mit ihren privaten Mobiltelefonen bestimmte Nummern anzurufen, um somit einen Festbetrag von 10 Dollar zu spenden. Mit den Spendengeldern, so warb die Seite, sollten Bedürftige gespeist und Aussteiger auf den rechten Weg zurückgeführt werden.

Hinter diesen dubiosen Machenschaften steckt Alisa R. Harris, eine Dame aus Tennessee. In einer alten Apartmentanlage richtete sich Harris ihren Hauptgeschäftssitz ein, von dem sie dann weiter operierte. 116 ehemalige Straftäter und Sozialhilfeempfänger stellten Alisa R. Harris ein, um ihre Absichten verfolgen zu können. Nachdem die Memphis‘ Action News 5 von Harris und ihrer Organisation Wind bekamen, untersuchten sie den Fall und deckten ihn schließlich auf. Der Spuk war damit vorbei und die Internetseite wurde aus dem Netz genommen.

Master P und sein Bruder leiten jetzt rechtliche Schritte gegen Alisa R. Harris ein, von der bereits bekannt wurde, dass sie vom Bundesstaat Tenneesse nie eine Lizenz zum Gründen einer Hilfsorganisation erhalten hatte.

Den Memphis‘ Action News 5 sagte Master P in einem Interview, dass er keine Ahnung habe, wer diese Frau überhaupt sei. Er sei erzürnt darüber, wie jemand, den er nicht kenne, seinen Namen für solche Sachen missbrauchen konnte und dass es unbedingt notwendig sei, Harris endgültig zu stoppen.
"I have never met her. Don’t know who she is… Just to have somebody use your name and don’t even know you, it’s not even fair… This is crazy. She needs to be stopped."

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here