BET Awards Cypher-Plan veröffentlicht

Am 12. Oktober ist es wieder soweit und die jährlichen Black Entertainment Television Awards (BET) finden statt.
34 Tage vor dem Event werden nun die ersten Nominierten genannt und der Cypherplan veröffentlicht. Folgende Rapkollegen werden in einem nicht ganz ernst gemeinten Battle gegeneinander antreten:Cypher 1: Reema Major, x Nick Javas x Laws
Cypher 2: Vado x Farnsworth Bentley x Raychester
Cypher 3: Raekwon x Yelawolf x Wiz Khalifa x Bones Brigante
Cypher 4: Rev Run x (and sons) x Ice Cube (and sons)
Cypher 5: Tyga x Kuniva x Royce Da 5′9″ x Diamond#

Eine interessante Kombination bildet vor allem Cypher 4, in der die Hip Hop Legenden Rev Run und Ice Cube zusammen mit ihren jeweiligen Söhnen aufeinandertreffen.

Hier mal ein paar Shout Outs einiger Cypherteilnehmer in Vorfreude auf die Competition:

Moderiert wird das Event erneut von Mike Epps, einem amerikanischer Stand Up Comedian und zu den Top Favoriten auf einen Award gehört unter anderem Nicki Minaj. Die Young Money Rapperin ist gleich in sechs Kategorien nominiert (Lyricist Of The Year, Rookie Of The Year, People´s Champ, Reese´s Combo, Made You Look und Hustler Of The Year).

Auch der Exzentriker Kanye West wurde in der Kategorie Best Live Act nominiert. Bereits beim letzten BET Award bewies er seine Bühnenqualitäten mit einer faszinierenden Performance des Songs „Power„.

Da Kanye ja ein generelles Problem mit Preisverleihungen hat, wäre es nicht verwunderlich wenn der Rapper überraschend seinen für Taylor Swift geschriebenen Song performen würde. Offenbar ist Kanye immer noch nicht über seine Attacke gegenüber der Countrysängerin auf den VMAs 2009 hinweggekommen und so entschuldigt er sich nicht nur permanent in aller Öffentlichkeit, sei es Twitter oder in Interviews, sondern komponiert auch noch einen Song für Taylor.

Der Song sei so wunderschön und wenn die Country Sängerin diesen nicht annehmen würde, dann würde Kanye ihn eben für sie performen: „I wrote a song for Taylor Swift  that’s so beautiful and I want her to have it. If she won’t take it then I’ll perform it for her.“

Unbestätigten Quellen zufolge ist Taylor Swift allerdings gar nicht angetan von der neuerlichen Reue-Attacke des Rap-Spinners. Über einen Sprecher ließ sie verkünden, dass es ihr langsam auf die Nerven gehe, dass Kanye den Vorfall immer wieder ins Gespräch bringe. Sie habe diese Sache längst überwunden und hoffe, dass es der Rapper schließlich und endlich auch schaffen möge.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here