Der Fall Sarrazin(s)

Jeder hat es mittlerweile mitbekommen und alle wissen worum es geht, wenn der Name Thilo Sarrazin fällt. Sein Anfang letzter Woche erschienenes Buch “Deutschland schafft sich ab“, das sich mit der Integrationssituation in Deutschland befasst und provoziert, wird derzeit in allen Medien heiß besprochen, diskutiert aber vor allem kritisiert.
Auch an der deutschen Rapszene geht dieses Thema nicht spurlos vorbei, schließlich sind ein Großteil der darin lebenden Menschen, davon betroffen.

Nun meldete sich auch der 27-Jährige Kölner Rapper Eko Fresh zu Wort, der sich in dem am 05.09. auf VOX ausgestrahlten Format “Prominet!“ zur Verfügung stellte und Stellung zur Situation bezog. Wörtlich sagte er: “Es gibt so anständige Familien, die hier schon in der dritten Generation leben, zu der auch meine Familie gehört. Wenn ich da auch nur eine Sekunde daran denke, wie hart die gearbeitet haben. Die sind hier rüber gekommen, die sind direkt mit 13, 14 in die Fabrik, meine Mutter zum Beispiel. Die ist sofort in die Fabrik und hat nichts anderes gesehen. Seit dem arbeitet die – so hart“.

Auch Rapper Manuellsen, dessen Mutter aus Ghana stammte, veröffentlichte zum Thema zusammen mit seinem Kollegen Haftbefehl jüngst den Track “Generation Kanak“, in dem er sich Luft macht und die Sicht der Migranten vertritt. Auszüge aus der deutschen Nationalhymne dienen bei “Generation Kanak“ als Chorus, und im Video zum Stück schwingt er zum Trotz die Deutschlandflagge.
Das Video sorgte kürzlich bereits für Schlagzeilen, da Manuellsen beim Part von Haftbefehl kurz den Hitlergruß im Hintergrund mimt, was dazu führte, dass alle “Generation Kanak“-Videos von “youtube.com“ vorerst gesperrt wurden. Mittlerweile scheint  das Video aber wieder verfügbar zu sein.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here