sido plant eigene Castingshow

Wie das Branchenblatt musikwoche.de mitteilte, erklärte sido in einer Talkrunde am Rande  der Musik-Fachmesse C’n’B – creative business convention, die am 25. 06 in Köln stattfand, dass er tatsächlich plane, eine eigene Castingshow zu starten.Zusammen mit dem Medienanwalt Burkhard Westerhoff und dem „The Dome“ Produzenten Christoph Post, will der Berliner Rap-Star den etablierten Fernsehsendungen wie Popstars und DSDS Konkurrenz machen, wenngleich seine Sendung etwas anders funktionieren soll, als die bisher bekannte Formate.
So will der Rapper darauf verzichten, „sich auf Kosten von peinlichen oder dummen Leuten“ lustig zu machen, sondern von Hand ausgewählten, begabten Menschen eine Chance geben, erklärte sido gegenüber rap.de.

Sein Ansatz dabei ist, dass er im Gegensatz zu den anderen Sendungen, die Künstler nicht kurzfristig verheizen, sondern längerfristig aufbauen will.
Zu diesem Zweck plant sido ein eigenes Label, bei dem die ausgewählten Künstler dann unter Vertrag genommen und deren Rechte verwertet werden können.

Außerdem erklärte der Rapper gegenüber rap.de, sehe er die Sendung eher als Projekt mit sozialer Verantwortung. So könne er sich vorstellen, dass er einem Vorbestraften mit der Teilnahme an der Sendung, so etwas wie eine letzte Chance anbieten könne, denn auch ihm sei klar, dass man Kandidaten mit Schicksalen braucht, um die Show erfolgreich vermarkten zu können. „Natürlich werde ich nicht irgendeinen normalen, begabten Typen aussuchen. Das müssen schon Leute mit einer Geschichte sein. Was wir aber nicht machen wollen“ sagte sido gegenüber rap.de, „ist, uns Schicksale ausdenken, damit es besser rüberkommt. Das machen wir definitiv nicht.

Die berühmte Ampel, von der sido schon mehrfach berichtet hat, die es anscheinend beim Castingformat Popstars gegeben haben soll und mit deren Hilfe, der Jury angezeigt wurde, welcher Kandidat weiter kommen darf, wird es in seiner Show definitiv auch nicht geben.
Ihm schwebe eher ein Format wie „Making The Band“ vor, wo verschiedene Personen, die in eine Band passen könnten, um die Plätze in dieser kämpfen müssen. „Vielleicht sieht das aber dann so aus, dass ich fünf Leute aussuche und alle fünf kommen in die Band“ erklärte der Hip Hop Star das Konzept, das sei noch völlig offen und im Endeffekt wolle er sowieso so viele Menschen wie möglich von der Straße holen.

Drehstart der ersten Staffel soll noch in diesem Jahr erfolgen, die ersten Sendungen wird es dann wahrscheinlich Anfang 2011 zu sehen geben.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here