Erster Song von Detox geleakt

Das manche Rapper ein bisschen länger mit ihren Alben brauchen und Release Dates nicht viel mehr sind als Schall und Rauch ist sattsam bekannt. Eine absolute Übertreibung in dieser Hinsicht ist allerdings das Album Detox von Dr. Dre. Seit 2004 angekündigt, wurde das Album so oft verschoben, dass eigentlich niemand mehr so richtig an eine wirkliche Veröffentlichung glauben will. Außer den an der Produktion direkt Beteiligten rechnet wahrscheinlich keiner mehr so richtig mit dem Erscheinen der Platte. Etliche Witzeleien inklusive.

Nun häufen sich aber derzeit doch wieder Gerüchte, dass es tatsächlich ernst werden könnte mit einer Veröffentlichung. Dieses Jahr soll es nun wirklich, wirklich rauskommen, wie Dre gegenüber CNBC versicherte. Aus heutiger Sicht bereits relativiert ist dieses Verprechen aber, wenn man sich den Rest der Aussage beschaut. Nach dieser sollte die Single "Under Pressure“ zusammen mit Jay-Z nämlich bereits im April erscheinen. Das wird knapp.

"Yes, hopefully we’ll be releasing [‚Under Pressure‚] in the next two weeks or so and I’m definitely gonna be putting the album out this year. Finally, you know, and I think everybody is gonna be happy with it. That’s it right now. I’m just trying to finish this record, finally get it done, get it out and start promoting it."

Im Internet ist jetzt allerdings eine unfertige Rohversion des Songs aufgetaucht, der nach neuesten Meldungen nun im Sommer erscheinen soll. Man hört hier über einen Scott Storch Beat tatsächlich den Begründer des G-Funk zusammen mit Hova rappen, mit jeweils einem Part. Also angefangen haben sie offensichtlich schon mal. Die Hoffnung stirbt zu Letzt.
 

Ein Album dessen Verschiebung sich noch im groben Rahmen des relativ Normalen bewegt, ist R.E.D. von Game.  Das wurde allerdings ebenfalls bereits schon dreimal verschoben und wird nun doch erst am 24.08.10 herauskommen, nachdem es zuletzt hieß, dass es Anfang Juli erscheinen sollte.
Als Grund für diese neuerliche Verzögerung nannte der Rapper nicht etwa Probleme im Vertrieb, Produktionsablauf oder Unzufriedenheit mit dem fertigen Produkt, nein! An der Verspätung sei dieses mal ganz einfach Kobe Bryant Schuld.
Die Zahlen 24 und 08 seien nämlich die Trikotnummern des Basketballers, die 10 hat er bei den olympischen Spielen getragen und insofern entspricht das Datum genau diesen Nummern, erklärte der Rapper allen Menschen die nicht fließend "Laker" sprechen via Twitter:
“Oh & by the way……. R.E.D. Album in stores August "Kobe’s #" ha ha ha…. That’s August 24th for anybody that don’t speak LAKER fluently.
I pushed my album back so it would land on Kobe’s #’s …. 8 & 24 n it’s year 10′ n that was his Olympic #. R.E.D. In stores 8-24-10 ! #KOBE “

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here