„Ich bin wie George Washington!“

RZA ist ein großer Mann. Nicht nur, dass er dafür gesorgt hat, dass Kool Savas in Deutschland berühmt wurde, ihm verdanken wir auch Serrato. Danke erstmal an dieser Stelle! Im Interview mit hiphopdx.com sagte RZA nun aber auch, dass er das Produzieren auf ein neues Level gebracht, wenn nicht sogar erfunden hat. Er bezeichnete sich des Weiteren als George Washington des Rap, schließlich habe er mit dem Wu-Tang Clan ganz im Stile des ehemaligen US-Präsidenten Freiheit und das Ausdrücken des eigenen Selbst ins Hip Hop Game gebracht.

"George Washington was the first American President, started the American Revolution, tried to bring freedom and justice to his nation of people and bring out their philosophy and their ideas with the Declaration of Independence and all these things. Same with Wu-Tang Clan, we were bringing out the ideas of Hip Hop, the ideas of freedom of expression.”

Zwar stimme es schon, dass es vor ihm Gruppen wie Public Enemy, De La Soul oder auch A Tribe Called Quest gab, aber all ihnen fehlte etwas, was RZA längst hatte: Alle vier Elemente (jaja, Beatbox auch, aber das zählt der RZA nicht auf, und RZA muss es wissen!) in einem Menschen vereint!

"At the time, Hip Hop was very glossy, I felt the true Hip Hop emcees weren’t making it. I also felt that Hip Hop wasn’t being represented even by the other [hardcore] artists, even though I got much respect for the other artists: Public Enemy, A Tribe Called Quest, De La Soul, all of them. But the producers that were producing Hip Hop weren’t emcees, they weren’t break-dancers, they weren’t graffiti writers. They didn’t have all these Hip Hop elements combined in ‚em, into one being. That’s what I am. I was a graffiti writer, a deejay, a break-dancer, as well as an emcee. I took all those elements and I became a producer, a new form of Hip Hop; taking the beat machines and all that. So I see me being the same kind of pioneer as George Washington, causing a revolution in the game."

Wir freuen uns über die liebenswerte Bescheidenheit von RZA, Rap-Verschwörungstheoretiker werden bei diesem Vergleich aber sicherlich hellhörig und können sich jetzt schon mal darauf vorbereiten, heute Abend bei YouTube ein schönes Bilder-Video zu erstellen. Denn wie jeder weiß ist George Washington niemand anders als Adam Weishaupt, der Gründer des bayrischen Illuminaten-Ordens. Und ist das wirklich ein David-Stern, den RZA im Video zu "Domestic Violence" trägt?

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here