„Ich könnte alle Rapper töten!“

Snoop Dogg, der eigentlich eher einem rappenden Faultier gleicht, kann es Euch immer noch zeigen! Hütet Euch, seinen Zorn zu wecken, oder ihr werdet zerfleischt. Jedenfalls wenn Ihr Rapper seid. Denn Snoop Dogg, 38, ist immer noch dazu in der Lage "Rapper abzuschlachten“, wie er in einem Interview verlauten ließ. Außerdem bestritt er, dass er seine Fähigkeit, Gangsta-Rap zu machen, verloren habe.  Er sagte, dass er nach wie vor voller Hass ins Studio gehen würde, erst gegen Ende der Aufnahmen würde er das Leben und seine Umstände feiern.

"I start off with so much malice in my heart when the record kicks in," so Snoop gegenüber dem Fersehsender MTV. "By the time I get to the end of the record, I’m in Wonderland. I’m feeling good about life. I’m celebrating, happy about my wife, my kids, life in general. It’s just a roller coaster of what I’m going through as I speak.“

Im zweiten teil des Interviews sagte er dann das, was Fake MCs auf der ganzen Welt in Angst und Panik versetzt. Denn wenn der schnüffelde Hund böse wird, dann haben schlechte Rapper richtig Ärger:

"I’ve always juggled the line, ‚Should I make a gangster record? ‚Cause I could kill all you rappers if I wanted to,‘ and then I have to sit back and say, ‚I’m a business, so I’m gonna make records that can help me in this business.‘ I have to make radio records, but when I don’t care, y’all in trouble."

Da habt Ihr es gehört, Ihr Hipster-Jungspunde und rappenden Faker, die Ihr glaubt, dass Euch die Welt gehört.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here