Soulja Boy muss ins Gefängnis…

Videodrehs von Rappern sorgen immer wieder für Polizeieinsätze oder sonstige Ärgernisse. Bei Fat Joe aka Fat Gangsta kam die Polizei, bei Bushido und Fler stürmten Vermummte mit Platzpatronen das Set und bei Dizzee Rascal lugten erregte Swingerclub-Deutsche über den Gartenzaun.

Auch beim Videodreh mit dem einzig wahren Soldatenjungen und Orsons-Fan Soulja Boy löste das Erscheinen eines Polizeifahrzeugs einige skurile Ereignisse aus.
Am Freitagabend wurde in einem Abrisshaus in McDonough, Georgia ein Musikvideo gedreht, bei dem auch Soulja Boy zugegen war. Am Drehort waren knapp 40 Personen anwesend, was die örtliche Polizei zu einer Personenkontrolle veranlasste. Darüber waren die Statisten nicht besonders erfreut und rannten zu Fuß in den angrenzenden Wald.

Kurze Zeit später kam ein 19-jähriger aus dem Dickicht gerannt und versuchte den Polizisten zu erklären, dass dort ein Rap-Video gedreht werden würde. Die Polizei-Beamten nickten freundlich und sperrten den jungen Mann erst einmal ins Gefängnis. Dieser 19-jähriger war natürlich DeAndre Way, besser bekannt als Soulja Boy, der schon kurze Zeit später durch Hinterlegung einer Kaution in unbekannter Höhe aus dem Knast entlassen würde. Kaum wieder im Besitz seines heiß geliebten iPhones, antwortete der Soldatenjunge auf die besorgten Nachfragen seiner Fans.

"RT @Kwabby6 @souljaboytellem y they let yo ass outta jail? <– Cuz i’m rich bitch!," schrieb der Rapper bei Twitter. "To all my fans, I just wanna put this behind me! I’m not going back to jail!! Let’s focus on the BET Awards!“

Gott sei Dank.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here