Jay-Z will Liam, Snoop will Noel

Das britische Empire scheint auf Rapper aus Übersee eine nicht zu unterschätzende Faszination auszuüben. Vor allem die britische Pop- und Indie-Rock-Szene treibt HipHop-Vertreter der USA immer wieder dazu, im Königreich nach möglichen Feature-Partnern zu suchen. Nachdem P.Diddy seine Liebe zu den Arctic Monkeys entdeckte und sie im Spaße bei Bad Boy signte und Kanye West mit Chris Martin, dem Lead-Sänger der Konsens-Band Coldyplay, ein Lied aufnahm, starren jetzt auch Jay-Z und Snoop Dogg über den großen Teich.

Besonders im Blick haben sie dabei Band des "Autoknacker-Pärchen aus Manchester“, Oasis. Nachdem sich die Gruppe, aufgrund des ewigen Bruderstreits zwischen Liam und Noel Gallagher, auflöste, versuchen sowohl Jay-Z als auch Snoop einen der Brüder für sich zu gewinnen.  Allerdings nicht nur als Featurepartner.
Snoop
Dogg möchte Noel für das Plattenlabel Priority Records signen, dessen Creative Direktor er ist: "Ja klar, ich versuche auf jeden Fall momentan eine Rockband zu finden", bestätigt der Rapper. "Würde ich mit ihm zusammenarbeiten? Ohne Frage. Ich liebe seinen Style."

Während sich Snoop für den etwas maulfaulen Noel begeistert, buhlt Hova nun um Liam, mit dem er sich auch perfekt über Button Down-Hemden und Sta Prest-Hosen auseinandersetzen könnte. "Ich habe gehört, dass Snoop Dogg sich vielleicht mit Noel zusammentut. Wenn das zustande kommt, dann würde ich gerne mit Liam arbeiten", sagte der Rapper aus New York. "Ihre Musik ist kompakt und ich denke, wir können unsere Stile gut zusammenmischen. Als ich mich mit Linkin Park zusammentat, erwartete niemand, dass das klappen würde, aber wir hatten einen Riesenerfolg damit. Dasselbe könnte mit Liam der Fall sein."

Natürlich geht es Jay-Z aber nicht nur um den Erfolg, wichtiger als alles andere ist ihm die künstlerische Vision: "Wenn zwei Künstler wie wir einfach Ideen zusammenbringen, dann kann da leicht etwas richtig Brillantes herauskommen. Ich weiß nicht, was er momentan so macht, aber er kann mich ruhig anrufen."

Der Grund dafür, dass Jigga ausgerechnet Liam und nicht Noel für sich gewinnen will, liegt dabei wahrscheinlich weniger an Snoop Doggs Interesse, sondern mehr daran, dass Noel sich kritisch über einen Glastonbury-Auftritt des Rappers geäußert hatte. Aber, aber, Jay-Z, wenn wir eines von Oasis gelernt haben, dann doch:"Dont look back in Anger.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here