50 Cent im Krankenhaus

Nachdem 50 Cent in seinem letzten großem Beef mit dem "inoffiziellen Bürgermeister von Miami“, Rick Ross, zu diabolischen Höchstleistungen auflief, scheint er jetzt eine etwas gemäßigtere Streitkultur etablieren zu wollen.

Gestern wurde auf seiner Seite thisis50.com gemeldet, dass er ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Auch seine G-Unit-Kollegen twitterten besorgniserregende Nachrichten, so schrieb Tony Yayo, dass seine Fans den Rapper in ihr Gebet einschließen sollten. Nach und nach wurden mehr Infos zum vermeintlichen Zusammenbruch des Rappers bekannt gegeben. So hieß es, dass Curtis Jackson mit Kopfschmerzen und eingeschränkter Sehfähigkeit in das Mt. Sinai-Krankenhaus eingeliefert wurde, nachdem er das neue Album des New Yorker Schwergewichts Fat Joe gehört habe.
 

Auch ließ man verlauten, dass Fiddy eine Verletzung seines Gehörgangs erlitten habe. In einem Video zeigte sich der Rap-Musiker dann halbwegs genesen und weinte herzerweichend vor seinem Sohn und der laufenden Kamera.
 
Auf seiner Seite postete 50 Cent auch noch den Link zu einem illegalen Download von Fat Joes neuem Machwerk "J.O.S.E. 2“ mit dem Warnhinweis "This Sucks! Download at your own risk“. Fat Joe hat sich bis jetzt noch nicht geäußert, sein Sinn für Humor dürfte sich in diesem Fall aber nicht allzu ausgeprägt sein.

Ein möglicher Grund für die gute Laune des G-Unit-Anführers könnte sein, dass sich sein Lebenshilfe-Buch "The 50th Law“ derzeit extrem gut verkauft und auf den fünften Platz der renommierten Bestseller-Liste der NY Times gerutscht ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here