Bandenkrieg in Bonn?

Am vergangenen Dienstagabend kam es gegen 18.15 am Brüser Berg in Bonn zu einer Schlägerei, die nach kurzer Zeit eskalierte. Plötzlich fielen Schüsse, kurz darauf verschwand der Großteil der Beteiligten in drei Autos. Blutüberströmt zurück bleibt, laut Medienberichten des "Express" und rp-online.de, ein "bekannter Bonner Rapper". Der Mann, bei dem es sich Gerüchten zufolge um Xatars Labelkollegen Samy handeln soll, bekam eine Kugel in den Hals und wurde sofort zu einer Not-OP in die Uniklinik gebracht.

Die Polizei leitete augenblicklich eine Großfahndung mit Hubschraubereinsatz ein, außerdem postieren sich 150 Beamte vor der Notfallchirurgie. Der Verdacht: Bandenstreitereien, denen der Schwerverletzte zum Opfer fallen sollte. Kurz darauf taucht ein weiterer Mann im Krankenhaus auf. Der ebenfalls Angeschossene schleppte sich mit seinem verletzten Bein selbst in die medizinische Einrichtung.

Währenddessen gelang es der Polizei, die drei vermeintlichen Fluchtfahrzeuge aufzugreifen, alle neun Insassen wurden festgenommen. Der genaue Hintergrund der Tat ist noch nicht klar, es wurde aber bereits eine Mordkommission eingerichtet. "Die Vernehmungen der Verdächtigen sowie Zeugenbefragungen laufen", so Polizeisprecher Harry Kolbe gegenüber dem "Express".

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here