Samy rappt für IG Metall

Die Welt steht Kopf. Afrob, seit seinen kritischen Aussagen gegenüber Israels Politik im rap.de Interview auf der Abschussliste des Mossads, bekennt sich, wie wir berichteten,  offen zu Merkel und Schwarz-Gelb und Samy Deluxe, seit seinem "Musik-um-durch-den-Tag-zu-komm“-Song  Lieblingsrapper von mittelständischen Unternehmern, wettert plötzlich auf einer Veranstaltung der hessischen IG Metall, gegen ebendiese Koalition.

Während die Gewerkschaftsjugend radikale Parolen wie "Miese Krise, Scheiß-System—Die Jugend wird jetzt unbequem“ schmetterte und die Innenstadt von Frankfurt mit abwaschbarer Sprühkreide beschmierte, rappte Samy Deluxe harte Verse wie diesen hier:

"(…)Ey, und manche Jobs sind hart für’n Körper, andere hart für dein kopf, Manche haben mehrere und manche haben kein Job (kein job), Dies geht an euch, wenn ihr im Arbeitsamt hockt, Euer Geld kassiert und denkt: „Zum Glück hab ich kein Job!“, Doch ich bin glücklich, denn ich habe ein Job, Der mir wirklich Spaß macht und das ist wahrer Erfolg, jaa(…)“

Während des Konzerts in einem Fußballstadion, trat Samy Deluxe neben Ex-Boomtown Rats-Sänger Bob Geldof auf. Bei dem Fußballstadion handelt es sich übrigens um die Commerzbank-Arena, das ehemalige Frankfurter Waldstadion. Weitere Gäste waren der Dutschke von Detmold, Frank-Walter Steinmeier und ranghohe Vertreter der Gewerkschaftsjugend.

Einen Eindruck über die aufgeheizte Stimmung im Stadion könnt ihr euch hier machen:

Und ab dem 5.Oktober könnt ihr Samy Deluxe dann noch dabei beobachten, wie er "deutschen Jugendlichen ihre Heimat näher bringen“  möchte. Der Rapper hat nämlich eine 5-teilige Doku-Serie mit dem Namen "Dis is wo ich herkomm“ gedreht, in der er junge Menschen in verschiedenen Teilen des Landes nach ihren Befindlichkeiten befragt.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here