20 Autos für 20 Bedürftige

Weltwirtschaftskrise allüberall – die Arbeitsplätze werden immer unsicherer, das Finanzloch ist nun auch beim kleinen Mann angekommen und das Haushaltsgeld wird knapp. Da bleiben nicht jedem genügend Taler über, um sich einen Mobilitätsgaranten zu leisten, ein Auto, mit dem man die Bewerbungstermine abklappern, oder die übrig gebliebene Arbeitsstelle mit aller Pünktlichkeit erreichen kann. So zumindest sieht es der 31-jährige Grammygewinner Ludacris, der jetzt 20 Autos an 20 Bedürftige verschenkte.

“Die Leute werden entlassen und suchen jetzt nach neuen Jobs. Um erfolgreich zu sein, braucht man ein eigenes Beförderungsmittel, damit man dorthin kommt.“

Für die Geschenkaktion hat sich der Rapper mit dem Autohaus eines Vororts von Atlanta zusammengetan, ein wenig die Werbetrommel gerührt, sich über 4.000 Briefe von Autolosen zusenden lassen und dann mit Hilfe einer Stiftung entschieden, wem ein Auto am ehesten helfen könnte. In denn Briefen mussten die Bewerber nämlich argumentieren und erläutern, warum gerade sie das Auto am nötigsten haben. Welche Kriterien genau für die Entscheidungsfindung zu Rate gezogen wurden und ob nicht eher der mitleiderregendste Brief, mit einem Geschenk prämiert wurde, ist fraglich.

Fakt ist nur, dass Ludacris mit der Aktion 20 Menschen sehr glücklich gemacht haben muss und zudem ein wenig Promotion für seine Person erzeugt hat. Das ist doch auch schon mal was. 
 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here