Liebeskummer Grund für Suizid?

Der plötzliche Tod DJ AMs sorgte für große Trauer innerhalb der Musikszene. Der in New York lebende Musiker wurde vergangene Woche tot in seinem Appartment aufgefunden, inachdem er m letzten Jahr zusammen mit seinem Freund und Kollegen Travis Barker ein tragisches Flugzeugunglück überlebte. Nun verdichten sich die Hinweise darauf, dass es sich bei dem Tod des 28-Jährigen um Selbstmord gehandelt haben soll. Mögliches Motiv: Liebeskummer.

Die Obduktion von Adam Goldstein ergab, dass sich acht OxyContin-Pillen im Magen des Toten befanden sowie eine neunte im Mund. Eine Quelle sagte gegenüber dem People Magazine, dass dies darauf hinweise, dass der Musiker die verschreibungspflichtigen Medikamente sehr schnell geschluckt habe, bei der letzten allerdings nicht mehr richtig bei Bewusstsein gewesen sei, weswegen er diese nicht mehr hinunterschlucken konnte. Außerdem kamen weitere Einzelheiten vom Tatort ans Licht.

So soll sich DJ AM in seiner Wohnung regelrecht verbarrikadiert und die Eingangs- sowie Schlafzimmertür von innen mit Spiegeln blockiert haben, die beim gewaltsamen Eindringen der Polizei zu Bruch gingen. Im Wohnzimmer wurden eine Valentinskarte seiner Exfreundin, Haley Wood sowie mehrere Bilder des ehemaligen Paares gefunden, das sich erst vor kurzem trennte. Die Bilder sowie die Karte mit dem Text "Thank God you’re in my life. I love you" befanden sich auf dem Laptop von Goldstein, der auf dessen Kaffeetisch stand.

DJ AM und Haley Wood trennten sich Gerüchten zufolge vor kurzem. Die Blondine behauptete nun allerdings gegenüber der Seite usmagazine.com, dass sie zum Zeitpunkt seines Todes noch liiert gewesen seien.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here