Rapper organisieren Demos im Iran

Seit 1982 „The Message“ von Grandmaster Flash and the Furious Five politische Inhalte in die bis dahin eher inhaltlose Partymusik namens Rap brachte, versuchen Rapper immer wieder soziale Missstände aufzuzeigen, auch wenn sie manchmal auch einfach nur Chrystal trinken möchten. Im Iran sind sich die Rapper ihrer Verantwortung ebenfalls bewusst und organisieren die Proteste gegen den wiedergewählten Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad, dem die Opposition des Landes Wahlbetrug vorwirft. Auf US-HipHop-Seiten erklärten iranischstämmige Rapper, das viele der teilweise gewalttätigen Demonstrationen nur durch die Hilfe der HipHop-Szene des Landes zu Stande kommen.

Hip-Hoppers -the new breed of Iranian musicians – are the ones who are doing a lot of the organizing of protests“ sagte eine anonymisierte Quelle. Eben diese Quelle erzählte auch, dass iranische Rap-Crews außerdem dabei helfen würden, die strikte Zensur, die das Regime um den Holocaustleugner Ahmadinedschad und den religiösen Führer des Landes, Seyyed Ali Chameni, verhängt hat, zu umgehen. Die Rapper würden in Texten Codes einbauen, die der Bevölkerung helfen solen, Plätze für die nächsten Massenversammlungen zu finden.

Cellphones and text messaging as well as internet in Iran has been cut off in the government’s attempt to curb communication between the youth so the rappers are making songs,“ sagte die iranische Quelle. „Rappers are telling and passing out information telling people where to go and meet and the issues going on. Its becoming the music of the revolution.“

Auch in Deutschland hat sich der ebenfalls aus dem Iran stammende Rapper MC Basstard zu den Ausschreitungen in Teheran geäußert. In mehreren Blogeinträgen auf seiner MySpace-Seite, solidarisiert sich der Horrorkore-Chef mit den Demonstranten im Iran.

„(…)SOLIDARITÄT MIT DEM IRANISCHEN VOLK!!! Einige Mutige nehmen mit ihren Handys Videos auf und stellen sie Online. Ich bete für alle die dort kämpfen um Iran von diesem Dämon zu befreien.(…) Iran ist Wertvoll!!! Aber ich hoffe, das mein ehemaliges Volk wenigstens in den Genuß der „Freiheit“ kommen darf. Ich bin mir sicher, dass wir uns auf längere Zeit nicht verarschen lassen werden.Aber dazu MUSS leider erstmal alles umgewälzt werden. Zur Zeit sind VIELE Leute auf der Straße weil Ahmadinedschad KLAREN WAHLBETRUG begangen hat(…)

Weiterhin empfiehlt Basstard, sich eine Programm herunter zu laden mit dem man die Seite des Präsidenten durch andauerndes Aktualisieren zum Absturz bringen kann.

Die Mutter des Rappers war nach Aussage des Musikers als Widerstandskämpferin gegen das religiöse Regime, dass nach der islamischen Revolution installiert wurde, aktiv und wurde deswegen hingerichtet.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here