Crooked I schreibt Prodigy

Dass so ein faszinierendes Schriftstück, wie das verfasst von Albert Johnson a.k.a. Wunderkind b.k.a. Prodigy of Mobb Deep, aus dem  Gefängnis, in dem er seine 40 Favorite Goat MC’s vorstellt, nicht lange unkommentiert bleiben würde, war wohl nur eine Frage der Zeit. Es ist wirklich eins der spektakulärsten Geschehen innerhalb des Beef-Feldes.

Prodigy sitzt im Knast, disst Crooked I und dieser fordert ihn auch noch zum Kampf heraus. Einst gab es Zeiten, in denen hatte man Frühlingsgefühle, jetzt liegt nur noch purer Beef in der Luft, der selbst durch die Gefängnismauern dringt! Vielleicht sollte man ein Tournament veranstalten mit internationalen Teams, zum Beispiel Staiger und Crooked I vs. Prodigy und Manuellsen. Man könnte es Crooked I vorschlagen, er würde sich  sicherlich drum kümmern, denn er vergisst nie etwas:

"I read your letter and you disrespectfully mentioned my name. If you don’t know why Vibe magazine chose to put me in the Best Rapper Alive issue maybe you should have researched me before you wrote what you wrote. Since you have time on your hands, you should check out week 1 thru 52 of my historical Hip Hop Weekly series. Week 33 was a freestyle over your song ‘Get Away’ (one of my favorite Mobb Deep songs). All things considered, there is a price for speaking on a real nigga sideways. Out west we call this price a ‘fade’. I need you to catch my fade, in other words, fight me 1 on 1. Nobody else, just you and me. I’ll wait for your release date since I don’t forget about shit.

P.S. Do some push ups."

So kann man auch von sich reden machen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here