Common designt Microsoft-Shirts

Was kommt uns in den Kopf, wenn wir an Microsoft denken? Computer, Kabel, nerdig aussehende, abgemagerte PC-Freaks und nicht zuletzt der großbebrillte Chef des Ganzen, Bill Gates. Weil das alles nicht so wahnsinnig jung und frisch und attraktiv wirkt, es heutzutage aber wichtig ist, sich als Marke ebenso zu positionieren, hat der IT-Konzern eine Image-Kampagne gestartet. Und da Hip Hop in den Augen der breiten Öffentlichkeit eben nicht nur jung und sexy, sondern auch faszinierend und urban ist, was läge näher, als einen Vertreter dieser Kultur mit ins Boot zu holen?

Common ist der Auserwählte, der die Veränderung bringen soll und nein, es wird keinen Microsoft-Rap geben, was uns alle natürlich aufs Tiefste betrübt. Auch Computerspiele sind nicht geplant, viel mehr möchte sich der PC-Riese im Bereich der Oberbekleidung etablieren. Unter dem Titel "Softwear" (und an dieser Stelle gibt es Props für das Wahnsinns-Wortspiel) soll eine eigene T-Shirt-Kollektion auf den Markt kommen, an der der US-Hip Hopper gestaltungstechnisch maßgeblich beteiligt sei.

Wer den Sexy Nerd-Lifestyle also to the Fullest leben möchte, kann das in Zukunft sogar mit Microsoft-Shirts. Ab dem 15. Dezember sind diese dann im Handel erhältlich, allerdings nur in "ausgewählten Geschäften". Wie genau die Klamotten aussehen werden, möchten wir euch zum Schluss natürlich auch nicht vorenthalten:

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here