Diddy zerstört Dekoration

Wir alle kennen das. Man hat Geburtstag, plant irgendetwas Großes, möchte natürlich auch die geladenen Gäste beeindrucken und dann das: der Innendesigner hat es  trotz genauester Instruktionen einfach mal verbockt und das Arrangement sieht scheiße aus. Genau das ist unserem Freund Diddy passiert und dementsprechend ist der Gute natürlich vollkommen zu Recht ausgerastet.

 

"Er hatte ein Budget von 7000 Dollar und 12 Stunden Zeit, um den Raum ganz in Weiß zu gestalten, unter anderem mit 1000 weißen Rosen, riesigen Bildern von P. Diddy und Barack Obama und Stoffen im Wert von 2000 Dollar. Diddy fand es schrecklich, er riss die Stoffe von den Wänden, bekam einen Wutanfall und schrie: ‚Zeig mir die Quittungen, ich will mein Geld zurück!‚", erzählte ein nicht näher benannter Insider der US-Zeitung "New York Post".

 

Gut, man hätte sich vorher denken können, dass das alles etwas too much ist, wie man in Designer-Kreisen zu sagen pflegt. Andererseits hat der Rapper formerly known as Puff Daddy, P. Diddy and Sean Combs jedes Recht der Welt, überlebensgroße Bilder von sich und dem neuen Präsidenten der USA aufzuhängen, schließlich war es seiner Meinung nach ausschließlich seine Stimme, die Obama den Wahlsieg beschert hat.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here