Großbrand in Fiftys Villa

Das war ein heißes Wochenende. Für 50 Cent wahrscheinlich etwas zu heiß. Am Freitag brannte seine Villa auf Long Island bis auf die Grundmauern nieder. Laut der amerikanischen Zeitung Newsday, befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes sechs Menschen in dem Haus, darunter auch 50 Cents Ex-Freundin Shaniqua Tompkins und ihr gemeinsamer Sohn, Marquise (10), die in der Villa wohnen. Beide sollen Rauchvergiftungen erlitten haben. Curtis Jackson hielt sich derweil zu Dreharbeiten in Louisiana auf.

                

Das brisante an dem Fall ist, dass Shaniqua Tompkins ihrem Ex nun vorwirft, er habe dass Feuer legen lassen, um sie loszuwerden. „Er versucht, mich und sein eigenes Kind umzubringen.“, sagte sie der Newsday. Tompkins will gesehen haben, wie jemand etwas durchs Fenster warf und damit den Brand auslöste. „Ich weiß ohne jeden Zweifel in meinem Herzen, dass er das war.

Zwischen dem Ex-Paar gibt es seit mehreren Monaten Streit um das Haus. Erst im April hatte 50 Cent versucht, Tompkins zum Auszug zu zwingen, weil diese sich weigerte, 4500 Dollar Miete zu zahlen. Dagegen beteuerte sie, der Rapper habe versprochen, ihr das Haus zu überlassen. Das Ganze ging vor Gericht, dort wurde vorerst zugunsten von Fifty entschieden. Dennoch waren Shaniqua und Marquise nicht ausgezogen. Zusätzlich soll es nur ein paar Tage vor dem verheerenden Brand zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen 50 Cent und dem neuen Freund von Tompkins gekommen sein, da auch dieser seit geraumer Zeit in seinem Haus wohnt.

Am 10. Juni sollten nun entgültig die Eigentumsverhältnisse um die 2,4 Millionen Dollar Villa vor dem Manhattan Supreme Court geklärt werden.

                         

Brett Kimmel, Fiftys Anwalt ist fassungslos über die Vorwürfe. „Jede Andeutung, dass Mr. Jackson irgendetwas mit dem Feuer in seinem Haus zu tun habe, ist skandalös und beleidigend.“ Auch der Pressesprecher des Rappers ließ eine Erklärung veröffentlichen: „Er macht sich große Sorgen über das Feuer an seinem Anwesen. Er ist außerordentlich dankbar, dass alle aus dem brennenden Haus flüchten konnten, auch sein Sohn Marquise. Er ist überzeugt, dass die Behörden eine gründliche Untersuchung anordnen werden.“

Laut allhiphop.com, hat die Polizei gestern noch einen 5 Liter Gascontainer auf dem Grundstück gefunden. Die Feuerwehr stufte den Brand dem Bericht zufolge als „verdächtig“ ein. Dennoch gibt es bislang keine offiziellen Statements über mögliche Täter oder Fiftys Rolle in der Brandkatastrophe.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here